Mondnacht

Es war, als hätt’ der Himmel
Die Erde still geküsst,
Dass sie im Blütenschimmer
Von ihm nun träumen müsst.
Die Luft ging durch die Felder,
Die Ähren wogten sacht,
Es rauschten leis die Wälder,
So sternklar war die Nacht.
Und meine Seele spannte
Weit ihre Flügel aus,
Flog durch die stillen Lande,
Als flöge sie nach Haus.

(Joseph Freiherr von Eichendorff)

Habt ihr auch so einen wunderschönen Mond heute Abend am Himmel stehen ? ♥

2 Gedanken zu „Mondnacht“

  1. Sandra sagt:

    Das Bild ist toll, liebe Anne. Ich mag es sehr! Unser Mond war auch hübsch anzusehen.

    LG
    Sandra!

    1. Anne sagt:

      Danke Sandra !
      er stand so schön tief, da musste ich einfach *abdrücken * !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.