Sturm 2

was für ein Wochenende !
Ordentlich durchgeschüttelt hat uns ja schon die “Ylenia”, aber “Zeynap” toppte das dann noch in der Nacht von Freitag auf Sonnabend…
obwohl hier im Norden ja sturmerprobt und recht “cool” – denn “büschen Wind is immer” , wurde mir dann in der Nacht dann doch Angst und Bange.
Die grossen Glasscheiben und Türen vom Fußboden bis zur Decke (die ihr ja von meinen Bildern kennt) knackten und ächzten und über mir auf dem Spitzboden knatterten die Folien vor der Dämmung… an Schlaf war nicht zu denken und die Meldungen aus dem Radio trugen auch nicht zur Entspannung bei.
Selbst der “Held von Sylvester” war unruhig, lief hin und her und kam nicht richtig zur Ruhe.
Das sind dann die Momente, in denen frau sich dann doch ein menschliches Wesen zum “Händchen halten” neben sich auf dem Sofa wünscht … 😉

Tja, und dann wurde mir plötzlich kühl und ich dachte: “warum zieht es hier, alle Fenster sind doch zu? ”
Und dann spürte ich die Richtung des Zugs kalt an den Armen und musste feststellen: die grosse Balkontür hatte sich verzogen und schloß nicht mehr richtig am oberen Rahmen !
Durch einen Spalt von 80cm Länge und 1cm Breite kam der Wind, der aus Südwest genau auf meiner Hausecke stand, ungehindert ins Wohnzimmer !
Was nun tun mitten in der Nacht ? Zuerst hab ich versucht ein Handtuch davor zu klemmen, was natürlich überhaupt nichts brachte… also verbrachten wir den Rest der Nacht auf dem Sofa und ich schickte Stoßgebete zum Himmel: bitte lass das Türschloss halten !!
Es hielt ! …
Am Sonnabendmorgen hatte ich dann die Idee : breites Klebeband !
Also wurde der komplette obere Türrahmen mit wunderhübschen Industrie Klebeband, welches eine Nachbarin im Haus hatte, breit und dick zugeklebt – nicht schön aber wirkungsvoll : bisher hält es und auch den neuen Sturm “Antonia” heute Nacht, hat es überlebt !!
Seit heute Morgen um 8:00 versuche ich nun telefonisch die Hausverwaltung zu erreichen – keine Chance, ich denke die armen Mitarbeiter dort sind im Dauereinsatz am Telefon… nun ja, solange mein Klebeband hält – und ich hab noch ein paar Meter 😉  – halte auch ich durch und so langsam muss sich ja auch “Antonia” verziehen … wie sagt man doch: es hätte schlimmer kommen können, und es kam …. NEIN ! Überhaupt nicht erst daran denken !!

Kommt gut durch die neue Woche ! ♥
ich versuch dann mal wieder zu telefonieren und die Ruhe zu bewahren …. 😉

5 Kommentare

  1. Das sind ja Horror-Nachrichten! Gottseidank ist nichts Schlimmeres passiert und das Klebeband hat gehalten.
    Hast du mittlerweile jemanden von der Hausverwaltung erreicht? Da steht ja dringend eine Reparatur an. Ich drück ganz fest die Daumen, dass bald alles wieder in Ordnung ist und dass sich der Sturm endlich verzieht.

    Alles Liebe *festumarm*
    Ingrid

    1. Alles erledigt ! Gestern war schon ein Tischler hier und hat an der Tür gearbeitet – irgendwie war es wohl etwas mit den Aufhängungen, die sich gesenkt haben, oder so…. auf jeden Fall ist sie nun wieder “dicht” und der Sturm ist auch vorbei 😉
      Danke für die Umarmung ! ♥

  2. Moin liebe Anne,
    na ich kann Dir sagen, bei uns im Büro stand das Telefon auch nicht still. Viele umgestürzte Bäume, Feuerwehreinsätze und Fenster, die dem Sturm und Regen nicht standhalten (weil sei einfach nicht dafür gebaut wurden). Zuhause blieb zum Glück, bis auf einen Zaun den es zum Kindergarten rüber drückte, heile.
    Ich befürchte, wir werden uns an diese Stürme gewöhnen müssen.
    Viele liebe Drücker und Grüße über die Elbe 🙂 !
    Lina

  3. Ach jeh, hoffentlich ist es Gaffer tape – im ernst, ich drueck die Daumen, hier braust schon der naechste Sturm vorbei , Morgenrunde auf freiem Feld von wegen es kommt so einiges runter von den Baeumen und Muffe, das mein Anbau Dach abhebt . Hou taai, Annelie !

    1. Euch hat es ja auch ordentlich erwischt, die Bilder aus den Niederlanden waren ja auch schlimm…
      Die Daumen sind gedrückt für dich und dein Dach ! ♥

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.