damals war’s…

als junges Mädchen hatte ich so Anfang der 70iger eine “Französische Phase” 😉
Ich trug fast nur schwarz, las Françoise Sagan und hörte Chansons rauf und runter … Jacques Brel, Edith Piaf und Charles Aznavour waren meine täglichen Begleiter.

Besonders Jacques Brel hatte mein Herz erobert … und bei “Le plat pays” – einer Hommage an die Niederlande, bekomme ich heute noch Gänsehaut – da melden sich wohl meine Niederländischen Vorfahren 😉
ich sollte dringend mal wieder ans Meer… in mein geliebtes Callantsoog ♥

8 Kommentare

  1. Guten Morgen Anne !
    Diese Phase ist irgendwie an mir vorbeigegangen. Da ist nix “hängen geblieben”. Ich werd mal im WWW rumsurfen und reinhören.
    Ich würde dir den Urlaub soooo seeeehr gönnen !!

    Schön, daß du wieder da bist.

    Liebe Grüße aus dem sonnigen aber frostigen FFB

    – Evi –

  2. Moin Anne!

    Meine französische Seite kam erst vor ein paar Jahren, seitdem liebe ich Edith Piav und überhaupt franz. Chansons.
    Bei ganz vielen Chansons muss ich immer weinen, obwohl kein Grund besteht. Sie gehen soooo tief rein wie bei “Ne me quitte pas” Hach… ♡

    Liebe Grüße

    Anne

  3. Wie schön beim Öffnen meiner Mails dieses wunderschönen Chansons von Jacques Brel hier zu finden – ich schmelze gerade dahin..

    Da haben wir etwas gemeinsam: auch ich hatte als junges Mädchen so eine „Französische Phase, trug gerne schwarz, enge Hosen, einen langen Pony und sang gerne Chansons von Juliette Greco und Edith Piaf, etc. Meine Liebe zu Frankreich und zur französischen Sprache führte mich auch nach der Hotelfachschule nach Paris, wo ich sieben Jahre geblieben bin.

    Jacques Brel habe ich auch sehr gerne gehört, vor allem „Ne me quitte pas“, das ich rauf und runter hörte, als ich unglücklich verliebt war… Aber alle seine Chansons sind sooo schön und seine Art der Interpretation ist einmalig! Leider musste er viel zu früh sterben – als ich das gelesen hatte, war ich untröstlich…

    Das weckt jetzt viele Erinnerungen in mir an die schönsten Jahre meines Lebens, die ich in Frankreich verbringen durfte 🙂
    Danke für deinen Impuls, liebe Anne

    Und dir wünsche ich, dass du bald wieder Gelegenheit hast ans Meer zu fahren, an deinen Sehnsuchtsort…

    Alles Liebe ♥ – Ingrid

    1. Ach, liebe Ingrid …. “Ne me quitte pas” hab ich gestern auch mehrfach gehört 😉 und genau wie bei dir war es mein Lied bei Liebeskummer *seufz* ♥
      Manchmal ist es doch schön, in Erinnerungen zu schwelgen !
      Ganz liebe Grüsse ♥ anne

Schreibe einen Kommentar zu Anne Seltmann Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert