Autsch… verdammt !

Der gestrige Morgen fing nicht gut an…
erste morgentliche Hunderunde beendet, will noch den Kackibeutel schnell in den Abfallkorbwerfen, da sieht der Karlsson einen dicken schwarzen Rabenvogel doch frech mitten auf der Strasse landen… „das geht gar nicht“ denkt der Karlsson und macht einen heftigen Satz in die Richtung – mit mir an der Leine! Man glaubt gar nicht, wieviel Kraft so ein Hundetier von 45cm entwickeln kann!
Ich rutsche durch den heftigen Ruck auf dem schneeglatten Fußweg aus und hab eine tolle Schwalbe hingelegt: erst auf den Po, dann auf den Rücken und zuletzt noch mit dem Hinterkopf aufgeknallt. Sah bestimmt aus wie ein Fallrückzieher vom Feinsten!!

Meine Brille flog in hohem Bogen auf die Strasse und die Hunde kuckten ziemlich verdutzt. Tat alles ziemlich weh und nachdem ich mich „sortiert“ hatte und auf allen vieren die Brille gesucht und zum Glück auch heil gefunden hatte, hab ich mich dann aufgerappelt und bin die letzten 30 Meter nach Hause gehumpelt. Die ganze Zeit hab ich dann meine behandschuhte Hand an den Hinterkopf gehalten und gemurmelt: hoffentlich keine Platzwunde am Hinterkopf!!
Rücken und Steissbein taten auch ordentlich weh und vor meinem geistigen Auge lief ständig ein Horrorfilm von Notaufnahme, Gehirnerschütterung und Bettruhe ab…
Zu Hause angekommen erst einmal Erleichterung – kein Blut am Handschuh und alle Knochen waren wohl auch heil geblieben. Na gut, etwas übel war mir schon und auch der Schädel dröhnte vor sich hin, aber frau ist ja manchmal hart im Nehmen und die Schmerzen im Po – der bei mir ja nicht so gut gepolstert ist – wurden auch erstmal ignoriert. Also ab auf die Couch, eine starke Schmerztablette genommen und gaaanz tief durchgeatmet. Ommmm !!

Der Tag wurde dann meistens schlafend oder rumdösend vor dem TV verbracht und die noch im Laufe des Tages zu absolvierenden Hunderunden waren dann unfallfrei – allerdings fielen die sehr kurz aus.  Mir steckte der Schrecken noch ordentlich in den Gliedern.
Heute Morgen kam ich dann von meinem Nachtlager hoch wie eine 100 Jährige – aber es ging und ich kam in die Vertikale.
Bis auf die doch ziemlich schmerzenden Prellungen überall, einer leichten Gehirnerschütterung und mit einer ziemlichen Beule am Kopf, ist wohl alles gut gegangen – Glück im Unglück sozusagen…
es wird sich also weiter geschont – der Kopf brummt auch noch etwas – und sich ein wenig selbst bedauert..  😉  bei der eisigen Kälte und dem heftigen Ostwind ist man ja ohnehin nicht gern draussen.

Habe fertig für heute, Schei.. Glatteis !
eure ♥ Anne

0

13 Comments

  1. Anni

    08/02/2021 at 15:01

    Jesses! Guuuuuute Besserung.
    Liebe Grüße
    Anni

  2. Ingrid

    08/02/2021 at 9:56

    Ja, so schnell kann das gehen. Man muss ja von Glück sagen, dass dir nicht mehr passiert ist und ich hoffe, es geht dir mittlerweile schon wieder besser.
    Eine gute Woche ohne unangenehme Zwischenfälle und ganz liebe Grüße,
    Ingrid

    1. Anne

      08/02/2021 at 10:12

      Moin liebe Ingrid !
      ja, der Schreck war heftig – aber bei Ruhe und Ablenkung war das Wochenende dann doch „heilvoll“ – hab wohl einen ziemlichen „Dickschädel“ !
      Liebe Grüsse und bleib gesund,
      ♥ Anne

  3. Evi

    08/02/2021 at 8:17

    Au, mir tut´s schon verdammt weh beim (nach-)lesen. Ja, so ein Wuff hat ordentlich Power. Hoffe, dir geht´s mittlerweile besser; den einen oder anderen Blauen wirst du noch ne Weile mit rumschleppen.
    Ich wünsche dir gute Besserung und ne angenehme Woche.
    Liebe Grüße aus Oberbayern
    – Evi –

    1. Anne

      08/02/2021 at 10:13

      Moin liebe Evi !
      ja, es ist bis auf eine Beule am Kopf und einer Prellung am Po schon alles fast wieder vergessen.
      Aber der Schreck war schon heftig – nun ja, shit happens !
      Liebe Grüsse und bleib gesund,
      ♥ Anne

  4. Blackmoon

    08/02/2021 at 3:22

    Hu shit … gute Besserung Oo !
    Wobei,Recht hat er das Kerlchen …. Raben gehen gar nicht auf der Straße 😉

    Mein letzter Bodenknutscher endete mit einem angebrochenen Fuß im Sommer. Allerdings hab ich den ganz alleine geschafft. Ohne Nachhilfe von Hund oder Katze ^^ Wollte ganz unschuldig aufstehen und frisches Wasser für die Nasen verteilen am Abend. Wub lag ich und so dämlich mit dem linken Fuß,das dieser gleich die Fassung verloren hat.
    Hab ich heute noch Spaß mit teilweise 😉

    Hier liegt ganz viel Schnee (für OWL-Verhältnisse ausserhalb des Sauerlandes) Glatt ist es zum Glück nicht,so das man´s genießen kann. Sind gestern Abend noch spontan los als der Wind nachgelassen hatte. Der war wirklich eklig eisig.
    Freu mich ein klein wenig wie ein Kind über das Wetter.
    Das es SO kalt ist und doch einigemaßen so viel Schnee liegt,hatten wir zuletzt 2008 oder so.

    Wünsch euch eine unfallfreie Woche 🙂
    L.G
    Blackmoon

    1. Anne

      08/02/2021 at 10:22

      Moin!
      das war auch meine größte Angst : hoffentlich ist nix gebrochen oder der Kopf kaputt!
      Dann hätte ich als single ein riesen Problem gehabt – wer nimmt so schnell die Hundies ?
      Ich hab jetzt so langsam die Nase voll vom Winter…. wir blieben zwar von den Schneemassen verschont, aber der heftige Sturm und der eisige Ostwind sind schon sehr übel…
      „Ich will Blümchen! “ 😉

  5. Anne Seltmann

    07/02/2021 at 10:35

    Uih du Ärmste!
    Jetzt bist du ja hoffentlich auf alles gefasst, wenn der „wilde Haudegen“ wieder einmal plötzlich an der Leine ruckelt.
    Gute Besserung weiterhin und pass auf dich auf!

    Liebe Grüße

    Anne

    1. Anne

      07/02/2021 at 11:53

      *lach* ja, so ist das ! Danke für die lieben Wünsche ♥

  6. illy

    07/02/2021 at 8:05

    Autsch.. Zum Glück ist alle gut gegangen. Gute Besserung.
    Einen schönen Sonntag wünscht
    illy

    1. Anne

      07/02/2021 at 11:54

      Dankeschön, liebe Illy !
      Dir auch einen schönen Sonntag ♥

  7. Hans-Georg

    06/02/2021 at 18:42

    Ui wie doof. Wir 4 aus der kleinen Stadt an der Elbe wünschen gute Besserung!

    1. Anne

      07/02/2021 at 11:54

      Dankeschön euch 4ren !

Leave a Reply