Monatshappen  1/2021

Und schon bin ich bei den Monatshappen für den Januar 2021!
Noch habe ich mich nicht richtig an die „21“ gewöhnt – verschreib mich doch noch ziemlich oft – ja, ja – die Gewohnheit!

Aber nun geht es los – mit liebem Gruß an Angela von „Verstricktes“, die sich diese Aktion ausgedacht hat.

  • Wort/Satz des Monats: „ich kann das Gejammer nicht mehr hören “
  • Wetter: ziemlich nass von oben – und seit 3 Tagen ist es nun auch Winter im Norden, so richtig mit Schnee und ordentlich kalt…
  • Buch / Bücher des Monats: die Karen Pirie-Reihe von Val McDermid
  • Musik/CD des Monats: Radio NDR 90,3 – Klassik Radio – ich bleib meinen Sendern treu…
  • Friseurtermin:  da fragt ihr noch ? Nein … selbst ist die Frau bzw. die Freundin griff zur Schere – bei mir und auch beim Fienchen 😉
  • Arzttermin: ich keiner, aber das Fienchen mal wieder ….
  • Essen und Trinken: hach! Das highlight war der Grünkohl von meiner Freundin !
  • Schlimmstes Erlebnis: Fiene hatte einen ganz schlimmen Tag – Tierarzt – jetzt Tabletten für’s Herz und Schmerzmittel für die Arthrosen. Ihr geht es merklich besser…
  • Lustigstes/schönstes Erlebnis: die weisse Husse für den Ohrensessel kam dann doch noch und ich freue mich täglich über das umgestaltete Wohnzimmer
  • Ärgernis: immer wieder und noch immer das Verhalten und die Dummheit vieler Menschen, der Umgang mit den Regeln und die jetzigen Folgen daraus
  • Und sonst so ?: Ich will Frühling und ganz viele gelbe Tulpen 😉

Euch allen einen guten Start in den Februar,
eure ♥ Anne

2

8 Comments

  1. Ingrid

    01/02/2021 at 21:00

    Schon sehr interessant, wenn man das vergangene Monat Revue passieren lässt, gell? Auch wenn so manch Unerfreuliches dabei ist, das Leben geht weiter, als ob nichts gewesen wäre und man kann nur hoffen, dass sich die unschönen Momente nicht wiederholen.
    Das wünsche ich dir von Herzen.
    LG – Ingrid

  2. Angela

    01/02/2021 at 18:32

    Moin Moin,
    NDR 90,3 dudelt hier auch. Neuerdings höre ich auch gerne Radio Ankerherz.
    Ich hoffe, dass es Fienchen mit den Medis bald besser geht.
    Hach ja, Grünkohl kann ich auch bald wieder kochen.
    Tulpen landen seit drei Wochen jeden Freitag im Einkaufswagen . Ich liebe diese Blumen.
    Kannst Du bitte aus dem ersten Kommentar meinen Nachnamen entfernen? Danke 🙂
    Viele liebe Grüße
    Angela

    1. Anne

      01/02/2021 at 19:25

      Radio Ankerherz kann man ja leider nur übers internetradio empfangen, und so eins hab ich nicht.
      Bin aber auch in der Ankerherz Community und freu mich immer, wie nett es da zu geht.
      Ich hab mir gelbe Tulpen im Topf gekauft – noch ist nichts zu sehen 😉
      mal abwarten …
      Liebe Grüsse über die Elbe ♥ Anne

  3. Ivonne

    01/02/2021 at 10:53

    Hallo Anne,
    neuer Monat, neuer Header! Sehr schön ♥
    Ach, mit den Rentnerhunden hat man schon seine Sorgen. Dem Hannes geht es zum Glück derzeit ganz gut aber ich weiß, dass kann sich ganz schnell ändern. Ich drück dir die Daumen, dass sich Fienchens Gesundheit stabilisiert.
    Ich sehe inzwischen um den Kopf rum wie Catwiesel in seinen besten Zeiten *lach aber was solls … es gibt schlimmeres.
    Ich schicke dir liebe Grüße in den Norden.
    Ivonne

    1. Anne

      01/02/2021 at 19:26

      Danke meine Liebe und alles Gute für den Hannes ♥

  4. Angela

    01/02/2021 at 6:41

    Moin,
    mein Kommentar ist gerade abgerauscht.
    Melde mich heute Abend noch einmal.
    Schönen Start in die Woche
    Knuddelz,
    Angela

  5. Blackmoon

    01/02/2021 at 3:56

    Ohje … ich seh schon,ihr kommt genauso wenig los vom Tierarzt wie wir. Drück die Daumen das das Fienchen stabil bleibt 🙂 Wir sitzen gerad mit Kotprobe hier die heute in die Praxis geht. Zum Glück ohne Kater 😉

    Friseur gibt´s bei mir grundsätzlich nicht. Schneide schon Jahre selber. Nur wo die Haare komplett runter mussten,da braucht ich einen Fachmenschen. Das hab ich mich selber dann doch nicht getraut. Aber die langen Haare mach ich mir immer selber. Der Mann bekommt sie auch immer geschnibbelt und hat seit Jahren kein Friseur von innen gesehen.
    Und wir laufen nicht wie die Usselköppe rum … geht also auch ohne. Da sollen die Leute mal aufhören zu meckern,wenn sie mal ein paar Wochen nicht zum Friseur können 😉
    Um die Läden tut´s mir natürlich wahnsinnig leid,keide Frage wie schiiiete das ist. Aber über so manche Unvernunft und Ignoranz kann ich nur noch den Kopf schütteln.

    Grünkohl gab´s bei uns auch 🙂 Leider aus´m Glas und nicht frisch. Muss mich unbedingt noch gründlich quer lesen wie man es verhindert/minimiert das im Garten einem die Viecher den Kohl vernichten. Würd eigentlich nämlich gern welchen anbauen. Letzter Versuch ist grandios an der weißen Kohlfliege gescheitert 😉

    Einen guten Start in die Woche
    L.G
    Blackmoon

    1. Anne

      01/02/2021 at 19:32

      Versuch doch mal den Tiefgefrorenen Grünkohl – der war sehr lecker und von guter Qualität.
      Meine Mutter hat ihn früher auch immer frisch vom Markt gekauft… die Arbeit tue ich mir nicht an. Stundenlang waschen und abstribbeln… nee, bestimmt nicht !
      Mit meinen extrem kurzen Haaren musste ich auch alle 4 Wochen zum Friseur.
      Jetzt wachsen sie coronabedingt seit einem Jahr und waren schulterlang… jetzt abgechnitten auf Ohrläppchenhöhe – mit der Hundefriseurschere 😉 – mir gefällt es! Alles Gute für die Samtpfote,
      ♥ Anne

Schreibe einen Kommentar zu Ingrid Cancel