ich seh‘ rot 16/2020

auffallend rot und mit lustigen Sprüchen versehen sind bei uns die Mülleimer im Park.
Und da dieser Park als Hundefreilauffläche ausgewiesen ist, gibt es auch ganz viele davon, denn dort kann man die Tütchen mit den Hinterlassenschaften seiner Vierbeiner sauber und ordentlich entsorgen.
Klar, es gibt immer noch Zweibeiner die leider liegen lassen was der Hausgenosse so produziert, aber die Meisten halten sich daran.

Doch ein großes Lob geht da an die Stadtreinigung, die dort nahezu täglich säubert und aufräumt.
Und wenn man diese freundlichen jungen Männer antrifft und sie nett fragt, bekommt man von ihnen auch kostenlos eine grosse Menge der schwarzen „Hamburger Kottüten“ . Es gibt also eigentlich keine Ausrede, diese nicht zu benutzen ausser eben Faulheit oder den leider weit verbreiteten  „kehr-di – an – nix “  ! ( für nicht Norddeutsche: kümmer dich um nichts ! )

Völlig daneben sind allerdings dann noch die Zweibeiner, die die Reste ihrer abendlichen Parties oder ihrer Treffen an den auch reichlich vorhandenen Sitzbänken, einfach liegen lassen. Höchsten 10 Schritte weiter steht fast immer einer dieser Müllschlucker… aber Kartons von fast food Ketten, Kronkorken und Glassscherben rund um die Bänke sind da an der Tagesordnung – gefährlich nicht nur für Hundepfoten!
Ich werde es nie verstehen…

Euch allen eine schöne Zeit – wir fahren jetzt gleich in den Park – mit Tüten und Wasserflasche – es ist wieder warm in Hamburg !
eure ♥ Anne

auch schon gesehen ?

3 comments

  1. Guten Morgen Anne !
    Auch bei uns gibt es derartige Entsorgungsbehältnisse. Die sind zwar längst nicht so auffällig wie bei euch – dafür sind sie kombiniert mit Tütenspender. Selten ist der Spender mal leer, aber ein ordentlicher zweibeiniger „Entsorger“ hat zumeist noch ne Tüte in Reserve dabei. Trotzdem ist es wie wohl überall : es gibt leider immer noch Menschen, die den tierischen Abfall gar nicht wegräumen oder aber die Häufchen zwar eintüten um die Tüten dann einfach in die Landschaft zu schmeißen. Da krieg ich dann echt „nen Hals“ (mordsmäßige Wut) auf diese Schweine. Sorry, so sollte man nicht reden, aber das sind solche Personen für mich.
    Wir können diese Leute nicht ändern – aber wir werden weiterhin unsere Tüte in die entsprechenden Eimer entsorgen.
    Nun hab nen schönen Tag mit nicht zu viel Wärme.
    Liebe Grüße
    – Evi –

  2. Hallo liebe Anne!

    ich finde das soooo eine geniale Idee, die Mülltonnen mit diversen einladenden Sprüchen zu versehen.
    In Hamburg habe ich schon viele gesehen, die auch sofort auffallen. In Kiel sind sie eher unscheinbar, aber auch mit Spruch.

    Wenn doch bloß alle achtsamer wären !!!

    Danke für deinen Beitrag!

    Liebe Grüße

    Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.