Happy Gotcha Day!

„Gotcha Day“ ist ein Begriff aus dem Englischen Sprachraum für den Tag, an dem eine Person durch Adoption einer Familie beitritt.
Bei uns war es der 14.12.2019 und es war keine Person, sondern es ist eine Persönlichkeit!
Heute vor 3 Monaten fuhr ich bei strömendem Regen nach Schneverdingen in der Heide um meinen Karlsson vom Transport aus Rumänien abzuholen.
Ganz ehrlich, ich hatte ein ganz schön mulmiges Gefühl im Magen….  würde alles gut gehen, würden sich der Neuankömmling und die Fiene vertragen? Wie würde ich damit klar kommen, wieder einen Welpen mit all seinen „Bedürfnissen“ groß zu ziehen?
Ich wusste ja, stubenrein würde er bestimmt nicht sein und kannte er überhaupt ein Leben in einer Wohnung?
Ich hatte mich ja schon länger mental darauf vorbereitet, aber man weiß ja: unverhofft kommt oft!
Auch war mir klar, ein „Zurück“ würde es nun nicht mehr geben. So ein Mensch bin ich nicht – da hätten schon schlimme Dinge passieren müssen ob dieses auch nur zu erwägen. Ich musste also auf mich und auch auf Fiene vertrauen, das alles gut gehen würde.

Die Übergabe war dann kurz und schmerzlos – die Transportbegleiter waren in Eile weil sie noch eine lange Strecke nach Süddeutschland vor sich hatten, es goss immer noch in Strömen und ich stand da mit einem kleinen Hund im Arm !
Schnell waren die Adoptionspapiere unterzeichnet, mir sein Pass und die Eigentumsurkunde überreicht und der Zwerg  in seine neue Autobox gepackt. Fiene, die neben ihm in ihrer Box saß, machte ziemlich grosse Augen !
Dann gings 1,5 Stunden zurück nach Hause…
und da dann die grosse Überraschung: kaum in der Wohnung beschnupperten sich die Beiden – Fiene war ausgesprochen gastfreundlich und fand ihn wohl gleich ok. Er legte sich auf den Rücken, ließ sie alles gründlich „inspizieren“ und akzeptierte sie als die „Herrscherin über alles“ 😉  Auch von mir lies er sich sofort anfassen und zeigte mir auf Welpenart seine Zuneigung.
Was war das schön!  Alle Bedenken waren umsonst gewesen, es klappte von Anfang an!

Sicher, die ersten Tage waren anstrengend… bei Schietwetter wieder alle 2-3 Stunden raus, ihn an Leine und Geschirr gewöhnen, ihn ständig zu beobachten…  alles Dinge, die ich ja vor 12 Jahren zuletzt gemacht hatte.
Aber er hat mich so positiv überrascht: nach einer Woche war er stubenrein, schlief die ganze Nacht durch in seiner Schlafbox,
spielte mit Fiene oder seinem Lieblingsspielzeug und ging auch schon ganz ordentlich an der Leine.
Klar, die Großstadtgeräusche von Autos, Omnibussen und auch andere bellende Hunde haben ihn zunächst noch verwirrt – aber er hatte nie Panik oder grosse Angst. Er fraß gut, lernte schnell „Sitz“ und „Geh ins Körbchen“ , geht gern auf Menschen und andere Hunde zu, zeigt aber auch Respekt und Vorsicht in fremden Situationen.
Er macht bis zum heutigen Tag einfach nur Freude. Einfach ein „pflegeleichter“ Familienzuwachs !
Auch die schlimmen 3 Wochen, in denen die Beiden dann ziemlich krank wurden, hat er super gemeistert. Tierarztbesuche fand er spannend und überhaupt nicht schlimm und alle Medikamente nahm er brav. Fiene war ihm da ein gutes Vorbild – sie hatte damit zum Glück ja auch noch nie ein Problem. Ich glaube, er hat sich da auch sehr an ihr orientiert.
Als es ihr sehr schlecht ging, lies er sie in Ruhe, legte sich aber immer in ihre Nähe… überhaupt ist er sehr liebevoll und ein grosser Schmuser.

Nun sind schon 3 Monate vergangen und hier ist alles schon Normalität geworden. Wir sind zu dritt, wir gehören zusammen und wir werden sicher noch viel gemeinsam erleben!  Den Anfang macht am nächsten Sonntag Karlssons erste Stunde in der Hundeschule – da bin ich schon richtig gespannt!
Fotos werde ich sicher nicht machen können, da ich ja selbst auch mitlernen muss, aber ich werde berichten…

So, wir gehen jetzt die (selten gewordenen) Sonnenstrahlen geniessen !
Habt ein schönes Wochenende, passt auf euch auf und bleibt gesund,
eure ♥ Anne

0

3 Comments

  1. Ingrid

    17/03/2020 at 16:33

    Ja, liebe Anne, diese Situation verändert alles…
    Ich kann dir auch nur wünschen, dass du gesund bleiben und gut auf dich aufpassen sollst!
    Hoffen wir das Beste!

  2. Ingrid

    14/03/2020 at 15:15

    Das ist so schön zu lesen. In der kurzen Zeit habt ihr schon viel erlebt und seid zusammengewachsen. Der Karlsson ist ein cleveres, süßes Kerlchen und hat sich gut eingelebt. Und wie er mit Fiene umgeht, das finde ich so schön. Er fühlt sich wohl bei dir und mit Fienchen – sie sind beide in guten Händen, werden geliebtr und gut versorgt und es geht euch dreien gut miteinander.

    Für die Hundeschule wünsche ich dem Karlsson alles Gute und freue mich schon darauf, was du berichten wirst.

    Ein schönes Wochenende und hoffentlich in der nächsten Zeit öfters Sonnenstrahlen, das wünscht dir mit lieben Grüßen,
    Ingrid

    1. Anne

      17/03/2020 at 16:01

      ja liebe Ingrid, er ist ein Glücksgriff und bereichert unser Leben mit seiner liebevollen Art.
      Besser konnte es nicht laufen.
      Die Hundeschule wird leider warten müssen wegen der augenblicklichen Situation.
      Aber die werden wir irgendwann sicher noch machen.
      Bleib gesund und pass auf dich auf !!
      ♥ Anne

Leave a Reply