19./20. Februar

wie schnell diese 2 Jahre doch vergangen sind…

Gestern vor 2 Jahren habe ich Abschied von Waren genommen…
von meiner Strasse, der Müritz, den Menschen dort.
Abschied von meinem lieben Ala, der dort seine letzte Ruhe gefunden hat.
Ein letzter Spaziergang durch die Stadt, an vertraute Orte.
Dann zwischen Kisten und Kästen noch einmal schlafen …
am nächsten Morgen um 8:00h standen dann die Möbelpacker vor der Tür.

Nun ist schon wieder ein Jahr vergangen und auch hier ist schon viel passiert – Schönes, aber leider auch schon weniger Schönes.
Wir hatten ein Unwetter mit Kellerüberschwemmung, die Fiene wurde leider oft sehr krank, Frau Rheuma hatte Probleme mit der Sommerhitze, und auch die letzten Wochen in 2019 waren leider gespickt mit bösen Überraschungen, wie der anhaltenden Krankheit von Fiene und meiner ausdauernder Bronchitis, die mich fast 3 Wochen verzweifeln lies.

Wir waren in Polen an der Ostsee und in meinem geliebten Callantsoog – jedesmal eine wunderschöne Zeit !
Aber was ist das alles gegen das tolle Gefühl, wieder in meiner Heimatstadt zu sein!
Ich fühle mich in meiner Wohnung ausgesprochen wohl und „zuhause“ , die neuen „alten“ Nachbarn könnten nicht netter sein, neue Kontakte wurden geknüpft und alte Freundschaften wiederbelebt und dann natürlich der „Einzug“ von „Karlsson Kallemann“ !!
Am 14. Dezember begann hier wieder ein ganz neues Kapitel in meinem Leben. Nun sind wir wieder zu Dritt – und das ist auch gut so !

Nun kann und muss es nur noch richtig Frühling werden und endlich Schluss mit Hamburger Schmuddelwetter und Sturm und Dauerregen!
Euch alles Liebe,
eure ♥ Anne

0

6 Comments

  1. Ingrid

    21/02/2020 at 13:16

    Was, so lange ist das schon wieder her? Das hätte ich nicht gedacht.
    Jedenfalls freut es mich sehr, dass du dich in deiner Heimatstadt so wohl fühlst. Ich habe damals eigentlich nicht verstanden warum die weggezogen bist, aber wahrscheinlich kommt man erst in der „Fremde“ drauf, was einem die Heimat bedeutet…

    Der Frühling lässt bestimmt nicht mehr allzu lange auf sich warten und ich drück die Daumen, dass das unfreundliche Wetter bald Geschichte ist und sich dein Allgemeinbefinden bessert und auch deine beiden Wauwau ohne nass zu werden Gassi gehen können.

    Ich wünsche euch drei ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße – Ingrid

    1. Anne

      22/02/2020 at 16:46

      Daumendrücken ist wirklich notwendig – wir haben wieder heftigen Sturm und Dauerregen…
      macht wirklich keinen Spaß mehr !
      Dir auch ein schönes Wochenende !

  2. Evi W.

    21/02/2020 at 8:22

    Guten Morgen Anne !
    Wie schnell doch die Zeit vergeht. Die vergangenen 2 Jahre waren so flugs um, daß es eigentlich nur 1 Jahr gewesen sein kann.
    Ich finde es toll, wie du zumeist positiv immer nach vorne schaust und jede Situation meisterst. Bleib so und mach weiter so. Und ich hoffe, daß sich möglichst alle Wehwehchen bei Mensch und Tier „verzupfen“.
    Das Wetter bei euch da oben im Norden dürfte auch endlich besser werden. Ich schick mit dieser Mail gleich noch nen warmen Sonnenstrahl zu dir.
    Komm mit deinen Beiden Wuffels gut ins und durchs Wochenende.
    Ganz liebe Grüße aus Oberbayern
    – Evi –

    1. Anne

      22/02/2020 at 16:48

      Euch auch ein schönes Wochenende !
      Bisher ist noch kein Sonnenstrahl angekommen, aber ich geb die Hoffnung ja nicht auf !
      So langsam wachsen uns schon Schwimmhäute zwischen den Zehen 😉

  3. Hans-Georg

    20/02/2020 at 18:05

    2 Jahre wieder hier? Unglaublich! Ich war mir gar nicht bewusst, dass der kleien Ala dortgeblieben ist, das war doch gerade erst …. und doch schon wieder so lange.

    1. Anne

      20/02/2020 at 19:31

      ja, die Zeit läuft schnell… mir kommt es auch oft noch gar nicht so lange vor, und doch ist der Mr. Ala schon am 27. Mai 2017 verstorben – schon fast 3 Jahre her. ♥

Leave a Reply