dogtime, notes

Monatshappen 12/2019

Wenn ein Hund nur darf wenn er soll,
aber nie kann wenn er will,
dann mag er auch nicht wenn er muß!
Wenn er aber darf wenn er will,
dann mag er auch wenn er soll,
und dann kann er auch wenn er muß…..
Denn…..Hunde die können sollen,
müssen wollen dürfen….!!!

(Graffiti U-Bahnhof Berlin)

Und dann natürlich noch die Monatshappen :

Wort/Satz des Monats: Baoh, ich bin sowas von aufgeregt !!
Wetter: alles dabei: Sonne und frostig kalt, Regen mit Sturm und Schmuddelwetter
Buch / Bücher des Monats: „Die Frau auf Nordstrand“ (Die Inselkommissarin Band 5) von Anna Johannsen – auch eine gut zu lesende Buchreihe aus dem Norden
Musik/CD des Monats: fast immer Klassik Radio oder NDR 90,3
Friseurtermin: nein
Arzttermin: mal wieder Kontrolle in der Rheumatologie – Rheumafaktor leicht erhöht- und immer noch diese schlimme Bronchitis, nervt !
Essen: nach dem 14.12. komme ich kaum noch zum essen 😉
Schlimmstes Erlebnis: quäle mich immer noch durch den Tag. Husten, Schnupfen, heftige Bronchitis.
Lustigstes/schönstes Erlebnis: am 14.12.2019 konnte ich meinen Karlsson endlich vom Transport abholen! Sooo schön !
Ärgernis: die Angst vor Silvester – fing hier schon Weihnachten an mit der Knallerei – wie werden es die Hunde überstehen?
Und sonst so?: ein Monat mit Höhen und anfangs kleinen Tiefen – aber eindeutig mit einem Riesenhoch am Ende ♥

Bleibt mir nur noch, euch allen ein gesundes, frohes und erfolgreiches 2020 mit ganz vielen kleinen Glücksmomenten und vielen Konfettitagen zu wünschen. Und falls es mal nicht so gut läuft : einfach immer etwas Glitzer in der Tasche haben !!

eure ♥ Anne

5 Gedanken zu „Monatshappen 12/2019“

  1. Blackmoon sagt:

    Ich wünsch euch dreien ein schönes und gesundes frisches Jahr 🙂 Auch wenn dich gerade noch eine Bronchitis plagt (gute Besserung dafür !)
    Ich hoffe die zwei Nasen sind gut durch die Böllernacht gekommen. Hier war Ausnahmezustand bzw. eine 2:2 Quote. 2 waren schon um halb acht am Abend völlig durch mit den Nerven und 2 haben sich recht tapfer geschlagen bis Mitternacht (dann war´s auch da vorbei) Gestern noch die Nachwehen … Rufus hatte Panik ins Wohnzimmer zu gehen und war fast noch den ganzen Tag unter´m Bett und fraß kaum,Samu hat Vormittags mehrfach gespuckt (obwohl er so tapfer war … war wohl doch was viel) Futtern war auch da nicht sooo viel. Bis auf Momo sind die restlichen drei jetzt noch recht erschrecklich. Das brauch ein paar Tage.
    Da bekomm ich jedes Mal Wut in den Bauch. So nett ein Feuerwerk an zu gucken ist …

    Na,genug aufgeregt *GlitterNehmUndVersprinkel* Eine schöne Restwoche und liebe Grüße 😉
    Blackmoon

    1. annelie sagt:

      Das wünsche ich dir und all deinen Samtpfoten auch !
      Silvester ist für mich als Tierbesitzer auch schon immer ein Problem gewesen .. meine Katzen waren auch immer tagelang verstört und haben sich meistens in den Kleiderschrank verzogen.
      Mit den beiden Hunden ging es dieses Jahr erstaunlich gut.
      Ich werde noch berichten! ♥

  2. Ingrid sagt:

    Süßes Foto von Herrn Karlsson! Hast du ihn da auf dem Bäuchlein gestreichelt?
    Ich hoffe für ihn, dass er auch immer kann, wenn er muss…

    Eine Frage: Wie habt ihr denn diesen Silvesterknallertag überstanden? Erzähl doch mal bitte, das würde mich sehr interessieren.

    Ich wünsche euch dreien alles Gute im neuen Jahr, vor allem dir, liebe Anne, dass du die heftige Bronchitis, den Schnupfen und Husten endlich los wirst.

  3. Angela sagt:

    Moin liebe Annelie,

    ich wünsche Dir und den beiden Fellnasen ein wunderschönes Jahr 2020, viel Freude und vor allem: Gesundheit.
    Zum Glitzer habe ich auch noch einen Spruch 😉 : Iss Glitzer zum Frühstück und du strahlst den ganzen Tag!

    Viele liebe Grüße
    Angela

    1. annelie sagt:

      Der ist auch gut !
      Ich wünsche euch auch ein fröhliches, gesundes und erfolgreiches Neues Jahr!
      ich hoffe, wir sehen uns bald mal wieder ! ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.