Was früher war

English or Dutch ?

Admin only

Zuhause

06/11/2019 4 Comments

Der kürzeste Weg ist nicht der möglichst gerade,
sondern der, bei welchem die günstigen Winde unsere Segel schwellen;
so sagt die Lehre der Schifffahrt.

(Friedrich Nietzsche)

Der „möglichst gerade“ war selten mein Weg..
trotzdem bin ich meistens am Ziel angekommen – auch wenn die Winde nicht immer die Günstigsten waren.
Zum Beispiel bin ich in meinem Leben schon 13 mal umgezogen, die ersten 4 Umzüge noch als Kind mit meinen Eltern.
Die  9 Umzüge danach waren dann schon mit meinem eigenen „Haushalt“ .
Zuerst passte mein ganzes Hab und Gut – wie wir sagen : mein ganzes „Backbeermus“ noch in Plastiktüten und Kartons und wurde mit Hilfe von Freunden im Kleintransporter transportiert – danach wurden die Umzüge immer grösser und aufwendiger und nur noch mit richtigen Transportunternehmen zu bewerkstelligen.

Wie komme ich drauf?
Gestern vor 4 Jahren rollte mein Hausstand über die Autobahn an die Müritz – und mit ihm viele Gedanken, Vorfreude und Erwartungen.
Und 2 Jahre später rollte ich mit ihm wieder in gegensätzlicher Richtung – auch wieder voller Vorfreude und Erwartungen.
Ein Umweg, der wohl sein musste um zu erkennen wohin ich gehöre : dahin, wo die Winde die Segel schwellen und den Kopf frei pusten.
Dahin, wo man bei günstigem Wind das Meer riechen kann und manchmal Möven ums Haus fliegen..
Dahin wo man sich mit „Moin“ begrüsst, auch wenn es Abend ist und man selbst bei Staumeldungen im Radio genau weiß, wo sich die genannte Strasse befindet…
dahin, wo man „Zuhause“ ist ♥

Möget ihr alle da sein, wo ihr euch Zuhause fühlt,
wünsche ich euch heute
eure ♥ Anne

4 Comments

  • Ingrid 27/11/2019 at 20:28

    Alles in Ordnung bei dir, liebe Anne – du bist so still?
    Liebe Mittwochgrüße – Ingrid

  • Brigitte/Weserkrabbe 19/11/2019 at 21:11

    Hallo liebe Anne, Deinen Post habe ich zum Anlaß genommen, meine Umzüge zu zählen und ich kam auf die 13 und das ist eigentlich meine Glückszahl. Auch ich habe jetzt das Gefühl angekommen zu sein und fühle mich so richtig wohl in meiner neuen Wohnung und auch im neuen Stadtteil. Und dabei waren meine Umzüge auch immer ein Hin und Her in der gesamten Republik. Von Schleswig-Holstein nach Bayern und über Hessen wieder zurück in die Heimat nach Bremerhaven. Übrigens ging mein erster Umzug nach Hamburg, wo ich eine tolle Zeit zu Zeiten der Beatles verbracht habe. Ist schon toll, was man alles so erlebt hat bei den vielen Umzügen und in den verschiedenen Städten. Meine allerschönste Zeit hatte ich übrigens in Regensburg, das waren meine wildesten Jahre:-). Genauso aber tut es gut wieder zuhause zu sein und sich auch dort wieder wohlzufühlen. Liebe Grüsse
    Brigitte die Weserkrabbe

  • Ingrid 06/11/2019 at 20:00

    Ein schönes Bild hast du zu diesem Spruch gefunden, gefällt mir.

    Mich haben auch oft stürmische Winde herumgetrieben, ich bin noch öfter umgezogen als du…
    Letztendlich bin ich aber wieder in meinem Wohnort gelandet, nur ein paar Minuten weiter weg von der Straße, wo ich meine Kindheit und Jugend verbracht habe. Das Meer kann ich leider bei uns nicht riechen und das finde ich sehr schade, da muss ich gleich wieder an die Bretagne denken, wo ich mich sehr wohl gefühlt habe.

    Noch einen gemütlichen Abend wünscht dir und dem Fienchen
    Ingrid

    • annelie 07/11/2019 at 10:39

      … dann kennst du ja dieses Gefühl von „Zuhause“ auch sehr gut.
      Neulich sah ich einen Bericht über Graz… eine sehr schöne Stadt ! Diese wundervollen alten Häuser sind wirklich sehenswert!
      Lg aus dem regnerischen Norden ♥

    Leave a Reply

    about me

     

     

     

     

    begeisterte Fotoknipserin, zwanghafte Krimileserin, leidenschaftliche Hundbespaßerin, nicht mehr ganz taufrisch aber ich glaube immer noch an das Glück, das in den kleinen Dingen des Lebens steckt. ♥

    Lebensmotto

    The best things in life are
    the people you love,
    the places you’ve seen and
    the memories you’ve made
    along the way.

    Letzte Kommentare

    ×