notes, travel

gesehen – gedacht – gemacht!

„Geh hinaus und probiere etwas Neues, sei ein Individuum und suche dir deinen eigenen Weg.“
Lynn Hill

Manchmal „sticht mich ja der Hafer“ – wie mein Vater immer zu sagen pflegte 😉
und dann passiert etwas ganz Unerwartetes. Aus einem einzigen Satz entsteht eine Idee, andere springen auf den Zug auf und plötzlich verselbständig sich das Ganze…

Anlaß war ein Foto eines Sonnenuntergangs über dem Vättern – einem See in Schweden – auf facebook und ein Kommentar dazu : „da würd ich jetzt auch gern mit meinem Stuhl sitzen“.
Ich schrieb dann : “ Ich schnapp mir einen Stuhl und setz mich neben dich!“
Plötzlich standen dort dann schon 5 Stühle … und schon war die Idee geboren!

Wir 5, alles Norfolk Terrier „Mums“ treffen uns nun nächstes Jahr zu einem „meet and greet“ in Vadstena !
Das wäre dann wieder eine internationale Norfolk Runde, denn bis jetzt haben wir Zusagen aus Deutschland  – Holland – Finnland und natürlich auch aus Schweden. Teilweise sind die Quartiere schon gebucht und die Anreisen geplant.
So schnell kann es gehen! So schnell wird aus einem Foto und einem scherzhaft gemachtem Kommentar ein Plan, der in die Tat umgesetzt wird ! 😉

Aber vielleicht geh es nur so – denn wie oft verschwinden Ideen und Pläne in Gedankenschubladen und werden „zu Tode“ überdacht, um dann doch nie verwirklicht zu werden.
Noch sind es bis dahin 10 Monate, aber wir sind alle schon voller Vorfreude und hoffen , das sich uns noch weitere  Norfolk Freunde anschliessen, bis es dann endlich heißt:

Hej vänner – Välkommen till Sverige! ♥

P.S. Ich hab dann gestern schon Mal „Probe gekocht“ – war echt lecker !

3 Gedanken zu „gesehen – gedacht – gemacht!“

  1. Ingrid sagt:

    Das freut mich für dich, liebe Anne und Vorfreude ist die schönste Freude heißt es ja!

    Deine Köttbuller sehen lecker aus. Dazu gab es Kartoffelpüree, aber was war die andere Beilage?

    Das hat sicher sehr lecker geschmeckt! Bei mir gibt es jetzt Fisolen (grüne Bohnen) nach Wiener Art (in Dill-Rahmsoße) und dazu Pellkartoffeln.

    Komm gut in die neue Woche und kraule das Fienchen bitte von mir 🙂

    Alles Liebe für dich – Ingrid

    1. annelie sagt:

      Das sind Preiselbeeren, die mag ich auch gern zu gebackenem Camenbert oder Kartoffelpfannkuchen.
      Pellkartoffeln liebe ich ja auch, nur Bohnen sind nicht so mein Fall… 😉
      Dir auch eine schöne Woche und Grüsse von Fienchen an dich ♥

      1. Ingrid sagt:

        O ja, Preiselbeeren, die mag ich auch sehr gerne, schmecken lecker zu allem, das paniert ist oder auch zu Wild.
        Jetzt habe ich mal nachgeschaut, was Kartoffelpfannkuchen sind. Das sind Reibekuchen, die bei uns Kartoffelpuffer heißen und gern mit Apfelmus gegessen werden. Gut, dass ich schon satt bin, denn mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen.

        Noch einen schönen Mädelsabend euch beiden und
        ganz liebe Grüße – Ingrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.