Was früher war

English or Dutch ?

Admin only

Keine guten Neuigkeiten…

21/09/2019 7 Comments

Einige werden es ja schon auf facebook gelesen haben: die Fiene ist seit Tagen schwer krank.
Es fing an, das sie am 19.09. plötzlich wieder spuckte, diesmal mit Blut vermischt. Also ab zum Tierarzt… wie es weiter ging kpiere ich euch hier einfach mal die fb posts rein, weil ich dort alles in meiner Norfolk Gruppe geschrieben habe:

Am 19.09. Fiene ist leider doch schlimmer erkrankt als gedacht… unsere Tierärztin heute morgen hatte nur eine Vertretung weil ich ohne Termin kam. Nach Schilderung der Symptome : nach mehrmaligem Erbrechen von weissem Schleim , brach sie dann blutig. Nach einer allgem. Untersuchung gabs wieder eine Spritze gegen Übelkeit und ein Magenmittel. Wieder Zuhause wurde es immer schlimmer. Ich bin dann mit ihr in die Tierklinik gefahren. Dort wurde Blut abgenommen und gleich untersucht. Auch ein Röntgenbild wegen eines evtl. Fremdkörpers wurde gemacht. Fiene trinkt plötzlich unheimlich und spuckt es dann aber nach 20 min. wieder aus. Nach dem Ergebnis der Blutuntersuchung hat sie eine Bauchspeicheldrüsenentzündung und eine Gastritis. Das ist extrem schmerzhaft. Auch ist sie etwas dehydriert.  Sie hat Antibiotikum, etwas gegen Übelkeit und etwas für den Magen gespritzt bekommen. Alles als Tabletten haben wir auch dann ab Morgen.Wenn es ihr besser geht, soll ich Montag wieder kommen – sonst zum Notdienst morgen od. Sonnabend, dann kommt sie an den Tropf stationär.

Am 20.09.  sie ist jetzt in der Kleintierklinik am Tropf. Meine Tierärztin hat sich das Blutbild und die Röntgenaufnahmen von gestern faxen lassen und findet die Befunde Besorgnis erregend. Das Röntgenbild zeigt eine vergrösserte Niere und etwas hinter der Leber „was da nicht hingehört“ . Ihr Blut ist sehr dick , sie ist trotz Medikation schmerzhaft , mag überhaupt nicht laufen und wirkt leicht apathisch. Sie hat seit 48 Stunden nicht gefressen . Alles Andere erfahre ich heute Abend. Da ich die ganze Nacht nicht geschlafen habe, weil ich ihr halbstündlich etwas Flüssigkeit geben sollte, versuche ich jetzt etwas zur Ruhe zu kommen. Um 16:00 muss ich wieder in die Klinik.

Von heute : Fiene war gestern 5 Stunden am Tropf und wurde mit Medikamenten versorgt. Ich habe sie dann abends nach Hause geholt und habe alles was sie für das Wochenende braucht von der Tierärztin mitbekommen. Sie hat heute nach 3 Tagen angefangen ganz kleine Mengen von dem Spezialfutter zu fressen und sie trinkt brav die Lösung mit der elektrolyte. Sie will immer noch nicht laufen und ist durch die starken Medikamente extrem ruhig gestellt.
Wir haben letzte Nacht zusammen endlich mal etwas schlafen können. Fiene schläft jetzt fast den ganzen Tag bis auf die Momente wenn sie Wasser und Futter bekommt . Montag müssen wir wieder zum Arzt und wenn es ihr etwas besser geht bekommt sie am Freitag die Sonographie des Abdomens und auch des Herzens. Nun wißt ihr erst einmal Bescheid, es ist immer noch ernst, wir müssen weiter hoffen und beten. Wenn es etwas Neues gibt, melde ich mich wieder…
Meine grösste Angst ist jetzt das Ergebnis der Sono am Freitag.  Bitte Daumen drücken, sie kann es wirklich brauchen !

eure ♥ Anne

 

7 Comments

  • Evi 23/09/2019 at 11:49

    Liebe Anne,
    Ingrid hat schon alles gesagt, was auch ich nun sagen wollte.
    Ich bin geschockt und beunruhigt ob der Nachrichten.
    Da kann ich nur die Daumen drücken und alles alles Gute für euch beide wünschen.
    Ich ruf jetzt nicht an – vielleicht habt ihr grad mal ein paar Minuten Schlaf. Wir telefonieren demnächst wieder.
    Auch ich wünschen nun viel Kraft für das was vor euch liegt. Wollen wir hoffen, daß Fienchen wieder fit wird.

    Ganz liebe Gute-Besserungs-Grüße aus FFB
    – Evi –

  • Hans-Georg 21/09/2019 at 20:22

    Oh man, das sind ja keine guten Neuigkeiten. Wir hier in der kleinen Stadt an der Elbe drücken ganz fest die Daumen dafür, dass alles wieder gut wird.

    • annelie 23/09/2019 at 10:43

      Dankeschön ! ♥

  • Gabriela 21/09/2019 at 18:47

    Wie sehr ich mitfühlen kann weißt du………ich sende meine besten Wünsche, es mögen die Maßnahmen helfen, dass es ihr besser gehe und somit dir auch, ich denke an euch
    von Herzen alles Liebe
    Gaby

    • annelie 23/09/2019 at 10:44

      Ja, das weiß ich…. wir telefonieren ♥

  • Ingrid 21/09/2019 at 17:05

    Liebe Anne,

    ich weiß jetzt gar nicht, was ich sagen soll, kann mir aber so gut vorstellen, wie dir zumute ist. Man leidet ja mit dem geliebten Hundchen mit, die Sorgen sind immens, nachdem, was du geschildert hat.
    Da kann man wirklich nur Daumen drücken und beten, dass die Medikamente anschlagen, dass sie keine Schmerzen hat und es wieder bergauf geht.
    Lass dich mal ganz lieb drücken, ich denk an dich, an euch…

    Viel Kraft und alles Liebe,
    deine Ingrid

    • annelie 23/09/2019 at 10:45

      Kraft und Liebe können wir gerade sehr gut gebrauchen. Danke liebe Ingrid ♥

    Leave a Reply

    about me

     

     

     

     

    begeisterte Fotoknipserin, zwanghafte Krimileserin, leidenschaftliche Hundbespaßerin, nicht mehr ganz taufrisch aber ich glaube immer noch an das Glück, das in den kleinen Dingen des Lebens steckt. ♥

    Lebensmotto

    The best things in life are
    the people you love,
    the places you’ve seen and
    the memories you’ve made
    along the way.

    Letzte Kommentare

    ×