Pfingsten

Heute Nacht gab es nach den ersten richtig heissen Tagen ein ziemlich heftiges Gewitter.
Es stürmte ordentlich und der Regen prasselt nur so auf das schräge Dachfenster in meinem Schlafzimmer – an Schlaf war erst einmal nicht zu denken. Im Gegensatz zu Fienchen fand ich es sehr gemütlich, so geschützt im Bett zu liegen und dem Regen zu lauschen.
Nur wenn die Blitze das ganze Zimmer erhellten und der Donner so richtig krachte war es ein wenig unheimlich…
Fiene hatte sich schon recht zeitig in einer Zimmerecke hinter den Sessel verkrochen und war auch durch keine, noch so beruhigenden Worte zu bewegen, ihr Versteck zu verlassen 😉

Heute Morgen hatte es dann ordentlich abgekühlt und die Spuren der Nacht waren in vielen Vorgärten zu sehen. Und so gibt es dann zu meinem Pfingstgruß eine nasse Pfingstrose für euch, wobei ich sagen muss, ich mag diese Wassertropfen auf Blüten ja gern.

Fienchen hat sich auch schon etwas erholt, wobei eine endgültige Diagnose immer noch nicht steht. Aber wir vermuten eine Magenreizung durch eine Überproduktion an Magensäure  während der Nacht, wenn der Magen leer ist. Also bekommt sie jetzt spät vor dem Schlafen gehen noch etwas zu fressen und, was sie besonders schätzt: einen Klacks Leberwurst!
Das war der Tip einer befreundeten Züchterin. Dann hat die Säure mehr mit der fetten Wurst zu tun und greift nicht die Schleinhaut an, nun ja…. der Mensch klammert sich ja an alles und Fiene findet es natürlich toll!
Und es scheint zu wirken, denn sie spukt jetzt beim aufwachen nur noch jeden 3-4 Tag dieses Magensäure/Wasser Gemisch und ihr Appetit ist wieder norfolkmässig : immer alles rein damit, was man kriegen kann !
Alle anderen Auffälligkeiten der letzten Zeit wie Unlust bei Spaziergängen, leichte Orientierungslosigkeit nach dem Schlafen und Dauerdösen von Stunden ist wohl dem Alter geschuldet. Wer schon einmal einen alten Hund hatte, der kennt das sicherlich.

Auch der „George“ wurde repariert und ist nun bereit, die Fahrt nach Callantsoog anzutreten.
Es sind nur noch wenige Tage bis es endlich wieder Richtung holländische Nordseeküste geht und ich fange an, mich zu freuen…
zwar noch verhalten, denn noch ist die Sorge um die Kleine da, aber ich fange schon mal an!
2 Wochen mal wieder etwas anderes sehen tut mir und meinen doch etwas strapazierten Nerven bestimmt gut.
Und meine „alten“ Freunde wieder zu treffen ist natürlich ein besonderer Grund zur Freude.

Bleibt für heute nur noch euch schöne Pfingsten zu wünschen und egal was ihr vor habt: genießt es und passt auf euch auf !
eure
♥ Anne

auch schon gesehen ?

6 comments

  1. Deine Pfingstrose ist ein Traum, sowohl von der Aufnahme, als auch von der Farbe her.

    Bei uns herrscht eine Affenhitze, hab alles dicht gemacht und sitze im Halbdunkel, bis das Ärgste vorüber ist.

    Dass es dem Fienchen besser geht und dein Urlaub auch möglich sein wird, das freut mich sehr.
    Noch einen schönen Restfeiertag für dich und ein ganz lieber Gruß,
    Ingrid

    1. Das hatten wir Anfang der Woche… gruselig!
      Dann war es plötzlich stürmisch und nur noch 16° – und heute ist es zwar wärmer, dafür aber schwül. Kopfschmerzwetter !
      Ich freu mich auch schon auf die Nordsee – 2 Wochen abschalten und entspannen nach der ganzen Aufregung.
      Dir auch noch einen schönen Nachmittag ♥

  2. Hier hat es in der Nacht auch ein wenig gewittert, aber das meiste ist wohl wieder an uns vorbei und nach Bergedorf gezogen – wie so oft.
    Euch Beiden auch Frohe Pfingsten aus der kleinen Stadt an der Elbe.

Schreibe einen Kommentar zu Doris Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.