notes

in den Wind geschrieben

meine Füsse
hinterlassen Spuren
die das Meer
verwischt
und doch bleibt
dort wo ich ging
ein Stück von mir
zurück
auch wenn es nur
in den Wind
geschrieben…

(Anke Maggauer-Kirsche)

8 Gedanken zu „in den Wind geschrieben“

  1. Elke sagt:

    Ach Menno, lass das Köpfchen nicht hängen. Ihr hattet doch eine unvergessliche und schöne Zeit zusammen. Daran halte Dich fest…und an der Schnuckelfiene. Schau nach vorne und erfreue Dich an den schönen Erinnerungen! Das ist ein Befehl 😉. Ich drück Dich und knuddel die kleine Maus. Noch einen schönen – nicht traurigen! – Restsonntag – LG Elke

    1. annelie sagt:

      Danke liebe Elke♥

  2. Ingrid sagt:

    Ein so schönes, passendes Bild zu diesen berührenden Worten….
    Er war so ein süßer, lieber Kerl – da kommt besonders am Jahrestag Wehmut auf…

    Ich bin in Gedanken bei dir – alles Liebe,
    Ingrid

    1. annelie sagt:

      Danke liebe Ingrid.
      Ich bin im Moment wirklich etwas „durch den Wind“ – da tut jedes liebe Wort gut ♥

      1. Ingrid sagt:

        Ja, liebe Anne, es ist nur zu verständlich, denn alles kommt wieder hoch und tut verdammt weh.
        Aber schön, dass das Fenchen bei dir ist – sie spürt bestimmt auch deinen Schmerz.
        Lass dich ganz lieb drücken aus der Ferne…

  3. Doris sagt:

    Ach Anne. Wie gut ich dich verstehe. Ala war eine ganz besondere Seele und ein wunderschöner Norfolk vom alten Schlag. ❤️💞

    1. annelie sagt:

      Diese Tage im Mai sind besonders schlimm… am 27. ist er ja gegangen und die Tage davor waren ein ständiges auf-u. ab. Aber du kennst das ja auch von deinem Justin
      Fühl dich gedrückt ♥

      1. Doris sagt:

        Ja, ich erinnere mich und klar, war bei Justin auch so am Schluss. Kräftezehrende Zeit gewesen. Ich drück dich zurück ❤️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.