aus der Küche

Coleslaw

Sommerzeit ist Grillzeit !
Und zum gegrillten passt doch wunderbar ein frischer Salat. Ich mag ja unheimlich gern Coleslaw, und das auch ohne gegrilltes – einfach nur so als Salat oder Beilage zu neuen Kartoffeln.
Allerdings, das in den Supermärkten angebotene, schon fertige Coleslaw schmeckt meiner Meinung nach gruselig….
deshalb doch lieber selbst machen!
Dafür dann heute mal ein Rezept aus dem „Mutterland“ des Coleslaw…  so macht es meine Freundin aus Texas – aber ich glaub es gibt bestimmt noch 1000 andere Variationen

In eine grosse Schüssel kommen für 4 grosse Portionen:

3 Tassen ganz fein gehobelter Kohl
1 grosse ganz fein gehobelte Karotte
1 kleine Zwiebel, gehackt
1/2 Tasse klein gehackter Sellerie

Je nach Geschmack kann man auch noch Rosinen, gehackte Nüsse, Ananas oder Apfelstückchen dazu geben. Das „pimpt“ das ganze noch etwas auf 😉

für das Dressing:
1/2 Tasse Mayonnaise  (Wem das zu viel Mayonnaise ist, kann auch gern einen Teil durch Sour Cream oder Yoghurt ersetzen.)
1 TL brauner Zucker
1 TL weisser Essig
1 EL mittelscharfer Senf
1 TL Selleriesaat

in einer anderen Schüssel gut vermischen.

Das Dressing dann über die festen Zutaten geben und dann alles für mind. 4 Stunden in den Kühlschrank stellen
Kann man auch gut schon am Vortag machen….

und wenn dann auch noch die Sonne scheint, steht doch dem Grillabend nichts mehr im Wege !

11 Gedanken zu „Coleslaw“

  1. Ingrid sagt:

    Das sieht lecker aus und schmeckt von dir selbstgemacht sicher fantastisch. Fertig gekauft muss ich das auch nicht haben.
    Aber das Hobeln ist mir zu viel Arbeit, daher gibt es solche Salate bei mir eigentlich nie. Ich habe schon länger überlegt ob ich mir nicht ein elektrisches Gerät kaufe,mit dem ich das ganz einfach machen kann, denn gesund sind solche Rohkostsalat ja allemal.

  2. Evi sagt:

    Hallo Anne !
    Vielen Dank für das Rezept.
    Habs gleich abgespeichert und es wird beim nächsten großen Grillfest mit der Familie gemacht.
    Ansonsten mach ich es für uns hier in kleiner Portion.

    Liebe Grüße aus dem schönen Oberbayern
    – Evi –

    1. annelie sagt:

      Hallo Evi !
      ich finds total lecker – gib dann mal Laut, wie es euch gefallen hat !
      LG aus dem kalten Norden ♥

  3. Doris sagt:

    Das sieht sehr legger aus. Kannte ich noch gar nicht, aber ich bin ja auch nicht der Küchenchef zuhause. 🙂

    1. annelie sagt:

      Sollte dein Küchenchef mal machen, ist wirklich lecker ! ♥

      1. Doris sagt:

        Werde ich ihm ausrichten ?❤️

  4. Ester M. sagt:

    Hmmm, ich liebe Coleslaw und hab mir das Rezept gleich mal gesichert.
    Gegrillt wird hier das ganze Jahr durch und für die Beilagen bin eh meistens ich zuständig 🙂

    Dankeschön und noch einen schönen Sonntag,

    Sonnige Grüße, Ester

    1. annelie sagt:

      Gutes Gelingen und guten Appetit !

  5. Das hört sich sehr appetitlich an, aber was macht man mit dem übriggebliebenen Kohl und Sellerie?

    1. annelie sagt:

      Tja…. kochen und einfrieren für den Winter ?? 😉 Die Mengenangaben sind jetzt für 4 Portionen – machs doch für 12 oder mehr – dann hast du keine Reste und kannst ne Party schmeissen !

      1. Die Party war erst Ende März. Nicht schon wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.