Sorgenkind…

kurz nach unserem OstseeUrlaub hatte das Fienchen plötzlich immer mal wieder Durchfall.
Es gab dann die bewährte 12 Stunden hungern – danach Reis mit Huhn für drei Tage, und dann ging es wieder. Das ganze wiederholte sich dann 2x und ich machte mir so meine Gedanken…
und wir sind dann am Donnerstag in die Tierklinik gefahren . Sie wurde untersucht – Herz zum Glück unauffällig, Zähne ok – und es gab erst einmal Tabletten, die Magen und Darm beruhigen sollten und ich bekam die Aufgabe, 3 Kotproben von 3 Tagen zu sammeln, um diese auf Parasiten oder Giardien zu untersuchen.

Nun ja, nicht die schönste Aufgabe, aber was muss, das muss !
Am Wochenende war Fiene dann sehr schlapp, hat mehr als normal getrunken und ständig stark gehechelt. Sie mochte auch nicht raus, nur schnell mal Pipi machen und etwas rumschnüffeln – nur nicht groß rumlaufen …. so kenne ich sie gar nicht.
Also gleich am Montag Vormittag wieder in die Klinik. Das Bäuchlein war schmerzhaft und sie hatte viel Gas im Darm, was sie die Tierärztin und mich dann auch deutlich spüren/ riechen ließ !

Der Durchfall war durch die Dia Tabs ja erst einmal gestoppt, aber ihr allgem. Befinden war schon schlecht. Das Ergebnis der Kotuntersuchung lag ja noch nicht vor und so wurde nur noch Blut abgenommen.Bis die Ergebnisse vorliegen, hat sie erst einmal ein Antibiotikum bekommen, welches auch schon etwas gegen evtl. Giardien wirken soll , Nux Vomica und Novalgin als Schmerzmittel bei Bedarf.  Bis dahin weiter Schonkost. Das Spektrum der evtl. Erkrankung geht von Parasiten über Gastritis bis zur Futterunverträglichkeit – alles nicht schön.

Die Tabletten scheinen zu wirken… sie trinkt wieder weniger und sie hechelt auch nicht mehr so doll. Die Nacht auf Heute blieb ruhig. Morgen werden wir dann die Laborwerte haben und Näheres erfahren –  dann sehen wir weiter.
Ich vertraue meiner Tierärztin , aber ich bin schon beunruhigt…

Denkt Morgen mal an uns und drückt der Kleinen die Daumen, bitte.

auch schon gesehen ?

8 comments

  1. Ich hoffe mit dir und kann von meiner Seite aus Entwarnung geben, hier ist alles wieder normalst

    Liebgrüße von den 2 Gutshäuslern

  2. Liebe Anne, sollte sich das mit den Giardien bestätigen, was ich für Euch nicht hoffe, dann bitte melde Dich bei mir. Unsere Toffy hat diese Schweinebiester aus Ungarn mitgebracht. Und… alle Tierärzte geben dagegen Antibiotika und Antiwurm, hilft aber beides nicht! Aber wir haben es in den Griff bekommen! Also, wir drücken beide alle Däumchen und Lea und Toffy bekommen die Pfoten gewickelt, damit es der Kleinen bald wieder richtig gut geht und die Diagnose nicht so blöd ausfällt. Alles Liebe und fester Drücker – Elke

    1. Danke ihr zwei !
      Ihr kennt sie ja auch schon von ihren ersten Kindertagen an – geb. 2007 !
      Mein Gott, wie rennt die Zeit !
      Lg ins Pappelwäldchen ♥

  3. Armes Fienchen! Man leidet ja auch immer mit, wenn dem kleinen Liebling etwas fehlt, und ich kann das auch so gut verstehen.
    Ich hoffe, dass es der Kleinen bald wieder besser geht und die Stuhlproben soweit harmlos sind.

    Lass dich mal ganz lieb drücken und für deine Fiene eine Streicheleinheit von mir.
    Alles Liebe und gute Nacht,
    Ingrid

    1. Danke für die Drücker !
      Ich warte noch auf die Laborergebnisse und sitze hier wie auf Kohlen…
      Alles wird gut – Ommmmmm 😉

Schreibe einen Kommentar zu Gabriela Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.