Was früher war

English or Dutch ?

Admin only

Herbstgedicht

07/10/2018 1 Comment

Herbstgedicht

07/10/2018 1 Comment

Die Blätter fallen, fallen wie von weit,
als welkten in den Himmeln ferne Gärten;
sie fallen mit verneinender Gebärde.

Und in den Nächten fällt die schwere Erde
aus allen Sternen in die Einsamkeit.

Wir alle fallen. Diese Hand da fällt.
Und sieh dir andre an: es ist in allen.

Und doch ist Einer, welcher dieses Fallen
unendlich sanft in seinen Händen hält.

Aus: Das Buch der Bilder/ R.M. Rilke

1 Comment

  • Ingrid 19/10/2018 at 13:37

    Herbsts, Vergänglichkeit,…
    Wer könnte das besser zum Ausdruck bringen als Rilke.
    Danke für Bild und Gedicht.
    Alles Liebe – Ingrid

  • Leave a Reply

    about me

     

     

     

     

    begeisterte Fotoknipserin, zwanghafte Krimileserin, leidenschaftliche Hundbespaßerin, nicht mehr ganz taufrisch aber ich glaube immer noch an das Glück, das in den kleinen Dingen des Lebens steckt. ♥

    Lebensmotto

    The best things in life are
    the people you love,
    the places you’ve seen and
    the memories you’ve made
    along the way.

    Letzte Kommentare

    ×