inside7
Kommentare 9

inside7 am Mittwoch

7button
und schon wieder eine Woche rum 😉
kaum zu glauben, aber übermorgen vor einem Monat kamen um diese
Uhrzeit die Möbelpacker und verstauten mein Leben in Kartons…
ich schwankte so gefühlsmässig zwischen lachen und weinen und wusste
einfach nicht, wohin die Reise gehen würde. Klar, geografisch war es klar,
aber so gefühlsmässig ?
Nun ja, geografisch habe ich mich auch schon gut eingewöhnt, gefühlstechnisch
dauert es wohl noch so eine Weile – es fühlt sich noch nicht so ‚richtig‘ an – aber
das wird sicher noch. Ich bin da optimistisch – schließlich wollte ich es ja so!
Nun aber die inside7 – legen wir los :

am liebsten… würde ich jetzt noch einmal unter die Bettdecke krabbeln – in letzter Zeit bin ich schon gleich nach dem Aufstehen wieder müde – Winterschlaf?

weihnachtliche… Stimmung kommt bei mir allerdings noch nicht auf. Wie denn auch bei 10 Grad und Regenwetter…

richtig schön …sind jetzt aber abends all die im Lichterglanz strahlenden Fenster und die Strassendeko in meiner Umgebung.

einerseits… hab ich mit dem ganzen Weihnachtsrummel absolut nichts mehr „am Hut“

andererseits… lass ich mich dann doch anstecken und finds dann auch recht schön! Deko, Kerzenlicht und heisser Kakao
muss dann auch bei mir einfach sein!

glücklich ist… derjenige, der diese schöne Zeit auf seine ureigene Art geniessen kann.

selbst Schuld…wer sich vom allgemeinen Weihnachtszeitstress anstecken lässt. Versuchts doch mal mit etwas mehr Ruhe, Freundlichkeit, Gelassenheit und Entspannug…

so, nun seid ihr dran…
bin gespannt auf eure neuen Antworten !

9 Kommentare

  1. Liebe Grüsse aus dem auch verregnetem Flensburg.
    Gut Ding will Weile haben. Also irgendwann wirds mit der Stimmung dann auch weihnachtlich.

    Inga

  2. Ich überlegte gerade, wie es bei uns war als wir aus der großen Stadt hier in der kleinen Stadt ankamen. So aus der Erinnerung waren wir wohl sofort zu Hause. Es mag daran liegen, dass wir dem Wachsen der Wohnung von Anbeginn folgen konnten – von der Baugrube über den Rohbau bis zur Fertigstellund und der Übergabe.

    • annelie sagt

      Das mag sein, ging mir beim Bau der Whg. in G. auch so…
      hier ist einfach so viel Neues und ich hatte auch keinen so guten Start – viel Ärger und Stress mit der Küche.
      Noch hab ich keine Arbeitsplatte und alles ist noch Baustelle… irgendwie nervt mich das total.
      Aber was soll ich tun – dort Ärger gemacht hab ich – hab auch Wiedergutmachung bekommen – nun kann der Hersteller nicht liefern … irgendwas ist immer!

  3. ute reczko sagt

    Jedes Jahr nehme ich mir vor „kein Stress zu Weihnachten “ und trotzdem, irgendwann ist die Entscheidung auf der Strecke geblieben und es wird eng. Aber ich lasse mich nicht entmutigen, vielleicht klappt es ja dieses Jahr besser und ich komme ganz ruhig und besinnlich durch die Weihnachtszeit. Liebe Grüße an Dich und die Vierbeiner von Ute und Indy!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.