Schlagwort: gelesen

crimetime again….

Camilla Läckberg – Erica Falk Reihe –

Der Frühling lässt noch auf sich warten …
Regen, fröstelige Kälte und dicke dunkle Wolken – also machen wir es uns doch mit heissem Tee, Kuscheldecke und abendlichem Kerzenlicht gemütlich und schmökern mal wieder rum…
mein neuer Lesetip für solche Abende ist die schwedische Krimiautorin Camilla Läckberg.
In ihren bisher auf deutsch erschienenen 11 Romanen führt sie uns in den kleinen Badeort Fjällbacka an der schwedischen Küste.

Die Journalistin Erica Falck hält sich in dem schwedischen Ferienort Fjällbacka auf, um sich um das Haus ihrer verstorbenen Eltern zu kümmern. Den hiesigen Polizisten Patrick Hedström, kennt sie schon aus der Schule. Gemeinsam machen sie sich an die Klärung der dortigen Mordfälle und kommen sich dabei auch menschlich sehr Nahe – die Liebe kommt eben auch im kühlen Norden nicht zu kurz… und so ist es auch nur normal, das bald aus den beiden ein Paar wird, ja im Laufe der Reihe sogar eine Familie.

Camilla Läckberg, selber in Fjällbacka geboren, beginnt mit der Eisprinzessin diese Krimiserie aus Skandinavien. Die in diesen Ländern typische Ruhe wird darin sehr gut beschrieben. Sie verzichtet auf aufregende Verfolgungsjagden oder Schusswechsel, die diese Ruhe stören könnten. Vielmehr konzentriert sie sich auf die Psyche der Protagonisten und scheut sich auch nicht, schwierige Themen wie Alkoholismus oder Missbrauch anzusprechen. Jede Figur ist facettenreich geschildert und mit einer eigenen Historie versehen, die das momentane Handeln erklärt. Außerdem lässt die Beschreibung eine eigene Urteilsbildung zu. So kann sie die Spannung mit wenigen Personen lange halten und gibt mit jedem Buch neue Rätsel auf.

ich lese seit ein paar Tagen das neueste Buch „Die Eishexe“ und weiß jetzt schon, das ich wieder einmal nicht enttäuscht sein werde, wenn ich es ausgelesen habe. Obwohl, in diesem Buch 3 Handlungsstränge vermischt werden – 3 Zeitebenen und 3 verschiedene Geschenisse.
Ob und wie die drei Handlungsstränge zusammenhängen, hält Camilla Läckberg lange im Ungewissen und damit bleiben Spannung und Neugier aufrecht erhalten bis zum Schluss.

Freunden von Thrillern a la Tess Gerritsen mögen diese Krimis oft „beschaulich“ erscheinen, aber mir hat gerade mal diese etwas „leisere und leichtere“ Art von Krimi recht gut gefallen.
Es ist empfehlenswert, die Reihenfolge einzuhalten, weil sich die Entwicklung der Protagonisten leichter nachvollziehen lässt. Leser, denen Wallander oder Erlendur zu düster wirken, haben mit dieser Reihe eine Alternative.

Die Eisprinzessin schläft
Der Prediger von Fjällbacka
Die Töchter der Kälte
Die Totgesagten
Engel aus Eis
Meerjungfrau
Der Leuchtturmwärter
Schneesturm und Mandelduft
Die Engelmacherin
Die Schneelöwin
Die Eishexe