Alle Artikel in: inside7

inside7 and more

am liebsten habe ich sie, wenn sie still sitzen und den Schnabel halten ! Aber ich halte jetzt nicht den Schnabel, sondern frage nach den Schnipseln, die diese Woche mit „T“ beginnen  : täglich … gehe ich mit den Hunden am Müritzufer entlang und bei der ersten frühen Morgenrunde werden natürlich die Möwen an der Kietzbrücke besucht. Tee … trinke ich eigentlich täglich – gern einen guten Earl Grey mit Milch und etwas süß, aber auch gern einen Früchtetee. Im Moment mag ich Bluberry Muffin und Caramel Applepie – wenn frau schon keinen Kuchen essen soll, dann tröstet sie sich eben so 😉 Tulpen … besonders gelbe Exemplare, waren schon immer meine Lieblingsblumen. Vielleicht weil sie so gut zu meinem Geburtstag im März passen ? Tagescreme … ist ab einem gewissen Alter einfach unverzichtbar 😉 telefonieren … mit Freunden mag ich gern, aber eigentlich lieber über das Festnetz und gemütlich und mit viel Zeit und Ruhe auf der Couch. Ich kann mich einfach nicht mit Handy und Co. anfreunden 😉 Taschen … waren früher fester …

inside7 and more

als Morgengruss heute noch einmal eine der Rosen, die hier an vielen Hauswänden in der Altstadt blühen. Die meisten sind leider schon verblüht, aber manchmal findet man noch ein schönes Exemplar, das noch in voller Blüte steht. So, nun aber zu den inside7, die ja heute mit „S“ beginnen sollen : Süssigkeiten … sind weitgehends von meinem Speiseplan gestrichen 🙁  aber manchmal sündige ich: der Italiener hier am Hafen macht ein gaaanz leckeres Eis, da kann ich nicht „nein“ sagen ! Sparschweine … waren nie so richtig meins – aber nun hab ich eins gemeinsam mit meiner Freundin. Irgendwann wird der Inhalt sinnlos verprasst ! 😉 schmerzhaft … war es, als ich mir neulich das Schienbein angeschlagen habe – Aua ! Selbstdisziplin … ist etwas, was ich nur schwer aufbringe. Ich merke es daran, das ich bei vielen Dingen nur schwer nein sagen kann. Im Moment kämpfe ich damit, das ich oft gern mal wieder eine rauchen möchte 🙁 Schwebebalken … waren ein Angstobjekt in meiner Kindheit. Ich hasste den Sportunterricht und besonders alles, was …

inside7 and more

die letzte Rose am Strauch – gefunden in einer kleinen Seitengasse – fängt noch einmal die abendlichen Sonnenstrahlen ein, bevor wohl auch sie dann endgültig verblüht wie ihre Schwestern.. nun aber zu den inside7, die heute den Buchstaben „R“ tragen : randvoll … mit Wünschen ist zur Zeit meine Gedankenwelt. So vieles geistert da durchs Gehirn und möchte bedacht und überlegt werden. Mein Hauptwunsch : endlich Frieden mit Frau Rheuma ! ruhelos … liege ich in letzter Zeit so manche Nacht im Bett – Nebenwirkung meiner Medikamente oder Auswirkung der Krankheit ? rappelvoll … ist hier immer noch die Altstadt – die Touristen von nah und fern stürmen jetzt die Geschäfte – klar, der Sommer nähert sich seinem Ende und vieles ist jetzt im Preis reduziert rabenschwarz … war gestern Abend der Himmel und ich wartete auf ein Gewitter – nix da, plötzlich war alles wieder vorbei rauchen … mochte ich einfach zu gern ! Es war einfach gemütlich und schmeckte mir auch. In letzter Zeit vermisse ich die Ziggi nach dem Frühstück oder zum …

inside7 and more

für dieses Wolkenbild musste ich doch glatt gestern Abend noch einmal die Kamera in den Himmel halten… so, nun aber zu den inside7 von heute. Für das „Q“ hatten mir Mira und Anne S.  Vorschläge geschickt. Und damit keiner zu kurz kommt, habe ich diese heute schwesterlich geteilt und jede ist mit 4 Satzschnipseln dabei – inside8 sozusagen 😉 quadratisch … praktisch , gut – kennt jeder ! Und ich vermisse meine Lieblingssorte doch manchmal ganz schön.. – aber ich muss diszipliniert sein, sonst „liebe Gott böse“  😉 quälend … ist manchmal auch der Drang nach einer Zigarette – aber nein ! Nicht rückfällig werden , siehe oben ! qualitativ … könnten meine Fotos sicherlich besser sein, aber noch freue ich mich an jedem, das ich für gelungen halte. Rom wurde ja bekanntlich auch nicht an einem Tag erbaut. Aber wenn ich so die Fotos von Anne S. ansehe…. nun ja, nicht aufgeben, Annelie ! quittengelb … war ich als ich im Februar ins Krankenhaus kam – die Leber hatte schlapp gemacht und reagierte mit …

inside7 and more

oh oh, da hätte ich doch fast vergessen, das heute die inside7 beantwortet werden wollen 😉 los geht’s : Parfümieren … nicht täglich, aber sehr oft – ich liebe schöne Düfte. Besonders die leicht herben, die etwas an Hölzer und Zitrusfrüchte erinnern Passieren … kann es, das ich manchmal nicht weiß welcher Tag od. welches Datum es ist 😉  Rentnertypisch ? Parken… im Sinne von Einparken konnte ich immer. Und ich finde es ein dummes Vorurteil, das Frauen es angeblich schlechter können als Männer. Was ich da so manchmal vor meinen Fenstern sehe …. oh ha ! Packen… vor eine Reise findet bei mir erst am letzten Tag vorher statt. Ich gestehe: es war auch schon direkt am Abreisetag morgens ! Paypal… ist für mich eine gängige Zahlungsmethode. Wird oft und gern benutzt Pausieren… oder „Mach mal Pause“ – ja, ich muss in letzter Zeit aufgrund meiner Krankheit bei vielen Aktivitäten leider oft eine Pause einlegen – nun ja, es gibt Schlimmeres. Persönlich… kennenlernen würde ich gern noch so viele Menschen aus meinem virtuellen Freundeskreis. …