Alle Artikel in: einfach ich

der Tag danach….

noch immer hat sich die Lage leider nicht entschärft… nun drückt das Wasser von aussen gegen die Kellerwände und lässt so die Kasematten wieder vollaufen. Heute Morgen stand wieder alles unter Wasser und wir haben wieder gewischt und geflucht. Eine Nachbarin hat dann einen Kärcher Wassersauger ausgeliehen und damit ging es dann schon einfacher. Auch der Hausmeisterservice rückte wieder mit schwerem Gerät an und kam zur Hilfe… der stellte dann auch fest, das die Drainagerohre wohl im Laufe der Jahre verschlammt sind. Das muss dann wohl als erstes beseitigt werden und auch der Kellerfussboden muss wohl neu gemacht werden, so wie es aussieht… tolle Aussichten – Lotto spielen ? Im Moment müssen wir in Abständen immer wieder in den Keller und nachsehen, ob der Wasserstand in den Kasematten wieder gestiegen ist… sobald wieder die Fensterkante erreicht ist: Fenster öffnen, Eimer schnappen und Schacht leerer schöpfen… eine ganz ekliges Sache – die Brühe stinkt, ist dunkelbraun und ich bete immer inständig nicht auf irgendwelche Tierleichen zu stossen… Frosch hatten wir ja schon – Maus wäre noch …

Unwetter, die Zweite…

nun hate es mich auch erwischt ! Als ich von der Hunderunde zurück kam wurde ich schon von Nachbarn empfangen, die mit alten Handtüchern und Eimern aus dem Keller kamen… der komplette Keller des Hauses stand unter Wasser ! Mein Keller ist ja nach dem Umzug noch proppenvoll … Möbel, noch unausgepackte Kartons, viel Kleinkram, Taschen und Tüten -alles was nicht mehr in die Wohnung passte… die meisten Dinge werde ich nun wohl entsorgen müssen. Fast 3 Stunden haben wir nun zu viert – 3 Frauen, 1 Mann – die privaten Keller soweit leer gemacht wie möglich und dann gewischt – gewischt – gewischt… Durch die voll gelaufenen Kasematten kam immer wieder neues Wasser nach,  trotz geschlossener Kellerfenster, die dem Druck wohl nicht gewachsen waren und am Rahmen nachgaben. Nach ca 1,5 Stunden kam dann ein ganz lieber Mensch vom Hausmeisterservice mit schwerem Gerät und pumpte zunächst das Wasser aus den Kasematten ab… und wir feudelten was das Zeug hielt den Boden: Handtuch – Badetuch – auf den Boden werfen – aufnehmen – in Eimer …

Unwetter

während im Hamburger Hafen wunderbar „trocken“ der Hafengeburtstag gefeiert werden konnte, tobte über Hamburgs Osten heute Nachmittag ein schweres Unwetter… Blitz und Donner, Starkregen, Hagel und starke Windböen direkt über mir . Das ganze dauerte ca. 1,5 Stunden und ich gestehe: mir war schon mulmig hier unterm Dach in meinem „Türmchen“. Fiene hatte sich in die hinterste Ecke verzogen und stellte sich tot… bellt sie sonst todesmutig jeden Donnerschlag an, war es hier heute wohl auch alles viel zu unheimlich. Zur Zeit ist es von oben gerade ruhig und der ndr meldet, das Strassen wegen Überflutung gesperrt sind – selbst die Autobahn Hamburg -Berlin, und die B5 vor meiner Nase. Auf unserem Parkplatz könnten jetzt Enten schwimmen und auch der George steht mit den Füssen im Wasser. Ununterbrochen hört man die Sirenen der Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr – und die Meldungen im Radio sind schon schlimm. Nicht weit von hier ist ein Parkplatz vor einem 9 Familienhaus unterspült und das Gebäude droht abzusacken. Ampelanlagen sind ausgefallen, Keller sind unter Wasser und rund um Bergedorf herrscht „Ausnahmezustand“ …

nun denn…

Heute mal wieder ein Blümchen,  dass euch hoffentlich gefällt und für gute Stimmung sorgt.. 😉 denn Aufreger gab es in den letzten Wochen ja viele. Der beachtenswerteste war allerdings ein immer näher rückende Termin: ab dem 25. Mai gelten mit der Europäischen Grundverordnung zum Datenschutz neue Regeln. Wer sich jetzt damit herausreden will, das er ja nur ein „kleines, privates blog“ betreibt, dem sei gesagt, das diese neuen Regeln ausnahmslos für alle webseiten/blogs gelten. Also habe ich die letzten Tage und Wochen damit verbracht, mich darüber zu informieren was zu tun ist. Die bekannten Suchmaschinen sind da sehr hilfreich… und ich kann euch nur empfehlen, dieses auch zu tun. Als erste Maßnahmen für eure privaten blogs die wichtigsten Punkte : Ein Datenschutzhinweis ist für Websites grundsätzlich notwendig. Jeder Onlineauftritt muss eine Erklärung aufweisen, welche die Seitennutzer darüber informiert, welche personenbezogenen Daten erhoben, gespeichert und verwertet werden. So ist auch bei der Nutzung von WordPress dem Datenschutz auf diesem Weg Tribut zu zollen. Ihr solltet die im Netz angebotenen Erklärungen allerdings nicht einfach kopieren sondern abprüfen …

Sonntagsstille

am Sonntagmorgen ist irgendwie alles anders… obwohl ich ja seit einigen Jahren eigentlich immer „Sonntag“ habe, hat der Sonntagmorgen immer noch seinen eigenen Charme. Still ist es draussen, kaum Verkehr auf den Strassen und in den Gärten hört man ein wahres Vogelkonzert… alles scheint so friedlich die Sonne lacht strahlend vom Himmel und ich sitze mit dem zweiten grossen Pott Milchkaffee auf dem Balkon und geniesse die Stille… ab und an bellt ein Hund in der Nachbarschaft und Fienchen muss natürlich mit kehligem Gebrummeln vermelden, das sie ihn gehört hat, um dann wieder sofort in tiefes Dösen zu fallen… Und zu einem Sonntagmorgen gehören dann für mich auch noch die Kirchenglocken. Die haben auch so etwas an sich… etwas tröstliches, beruhigendes. Alles geht eine Spur langsamer… die Welt holt kurzfristig Atem um sich für die nächsten Tage zu stärken. Zeit, Vergangenes zu überdenken – Zeit Kommendes zu planen – kurze Momente des Stillstandes.. doch dann wird diese Harmonie abrupt unterbrochen… ein Nachbar wirft den Rasenmäher an! Allen meinen Lesern einen friedlichen, wunderschönen Sonntag! eure ♥ …