Alle Artikel in: 28 Tage Challenge

Tag 28

Tag 28 :  Meine Hoffnungen da ist er nun, der letzte Tag dieser Challenge und ich soll etwas über meine Hoffnungen erzählen. Habe ich überhaupt noch Hoffnungen – man sagt ja immer “ Die Hoffnung stirbt zuletzt “ . Nein, sterben möchte ich weiß Gott nicht – und Hoffnungen hab ich auch noch. Hoffnung auf ein Eindämmen meiner Rheumatoiden Arthritis – eine Heilung wird es nicht geben – aber vielleicht ist da Hoffnung auf eine Pause, ein Stillstand ? Hoffnung auf eine schmerzfreie Zeit ? Hoffnung, das ich doch nun von noch mehr Krankheiten verschont bleibe – denn das was sich in der letzten Zeit alles so „eingenistet“ hat, reicht ! Dann die Hoffnung, das mein Mr. Ala noch einige Zeit bei mir bleiben darf… ♥  und auch die kleine Fiene gesund bleibt und mir nicht wieder Angst und Schrecken mit schwarzen Zubildungen einjagt! Auch hoffe ich, das ich noch lange soweit fit bleibe um mit den Beiden zu leben, zu laufen und in die Ferien fahren zu können. 🙂 Und was hoffe ich noch …

Tag 27

Tag 27: Mein Kleiderschrank eigentlich war diese Challenge ja vom „Erfinder“ für 30 Tage angelegt – irgendwie hatte ich da wohl ein Brett vorm Kopf und brachte das mit der Anzahl der Kalendertage in Verbindung – und da ich im Februar gestartet bin, hieß es bei mir „28 Tage Challenge “ . Nun hab ich 2 Tage übrig 😉  – mal wieder typisch ich ! Nun wird das aber nicht mehr geändert, denn : 1. möchte ich keinen Promi treffen und 2. ist meine Meinung zur aktuellen Politik einerseits bekannt und andererseits nicht in ein paar Worten zu beschreiben. Also widmen wir uns heute chronologisch richtigen Frage von Tag 27 : mein Kleiderschrank bzw. meine Kleiderschränke, denn ich habe 3 – zugegeben, es hört sich heftig an. Aber, nachdem ich ein Aufheber und Sammler in Sachen Kleidung bin, ist es notwendig mich mit Platzmangel daran zu erinnern, das Sachen, die ich 1 Jahr nicht mehr getragen habe, aussortiert und weggegeben werden ! Sonst entsteht schnell wieder so ein gruseliges Chaos wie in meinem „Kleiderraum“ in der …

Tag 26

Tag 26: Mein geheimes Talent Oh je … ich glaub, geheim ist hier nix ! ich weiß wirklich nicht, was ich für ein Talent haben sollte, das noch nicht irgendwie mal aufgetaucht wäre. Das größte Talent ist wohl, immer mal wieder in diverse Fettnäpfchen zu treten 😉 aber das ist nicht geheim – genauso wenig wie wohl „ein Auge“ für Fotos zu haben, webseiten und Graphicen zu erstellen und eine einigermaßen „flotte Schreibe“ mein eigen zu nennen. Klar, man könnte auch sagen, ich hätte ein Talent dafür bei der Verteilung von Krankheiten in der ersten Reihe zu stehen, aber stimmt das ? Und ich lüfte dann aber noch ein Geheimnis : ich kann nicht singen – ich kann nicht turnen – und ich kann nicht jonglieren – also : absolut kein Kandidat für DSDS 😉 Aber andere, die da dabei sind können das auch nicht ! Nun denn, einen schönen Sonntag für euch ♥

Tag 25

Tag 25: Was ich am meisten in meinem Leben bereue da wüsste ich wirklich nichts weltbewegendes …. eigentlich habe ich nichts so richtig Schlimmes angestellt. Vielleicht sollte ich bereuen, das ich in meiner Schulzeit einfach eine „faule Socke “ war ? Das ich nicht ernsthaft und fertig studiert habe ? Na, es ist ja trotzdem noch etwas aus mir geworden 😉 Das ich eine Hochzeit ein paar Wochen vor dem Termin abgesagt habe ? – wer weiß, wozu es gut war ? 😉 Das ich mich nie binden konnte/wollte ? Keine Kinder bekommen habe ? Das ich Einiges in meinem Leben nicht so gemacht habe wie man es im Allgemeinen tut ? Zum Zeitpunkt des Geschehens war ich von der Richtigkeit meines Handelns überzeugt, einiges finde ich heute nicht mehr so richtig, wie ich es damals fand – einiges würde ich bestimmt anders machen, wenn ich es noch einmal machen könnte…  aber so richtig bereuen – aus tiefstem Inneren? “ Non, je ne regrette rien “  ♥

28 Tage Challenge / Tag 24

Tag 24: Was mich an Männern anzieht huch – was für eine Frage ! Gut, ich sollte jetzt wohl sagen : Humor, Geist, Bildung …. nun ja – sicher richtig – sollte Mann sicherlich auch haben…. aaaaber, mal ganz ehrlich : zuerst doch mal ankucken , oder ? 😉  sieht er attraktiv aus ? wie sind seine Hände : dürfte er mich damit anfassen ? ist er gepflegt, nicht zuuuu dick, einigermaßen modisch gekleidet, hat er ein nettes Lächeln ? Könnte ich mir ein wenig „mehr“ vorstellen? Das sind doch die ersten Eindrücke, die wir wahrnehmen und die oft darüber entscheiden, ob wir uns mit jemandem näher befassen wollen oder nicht. Alles Andere stellt Frau doch erst später fest wenn er den Mund aufmacht – und dann kann die „schönste Verpackung“ ein flop sein, dann sollte Frau ganz schnell das Weite suchen …  Ist umgekehrt von Mann zu Frau sicher genauso – und die Zeiten wo wir uns den Mann unter dem Gesichtspunkt des Ernährers ausgesucht haben, sind ja wohl vorbei, obwohl : hat er …