einfach ich, geknipst
Kommentare 6

nun denn…

Heute mal wieder ein Blümchen,  dass euch hoffentlich gefällt und für gute Stimmung sorgt.. 😉

denn Aufreger gab es in den letzten Wochen ja viele.
Der beachtenswerteste war allerdings ein immer näher rückende Termin: ab dem 25. Mai gelten mit der Europäischen Grundverordnung zum Datenschutz neue Regeln.

Wer sich jetzt damit herausreden will, das er ja nur ein „kleines, privates blog“ betreibt, dem sei gesagt, das diese neuen Regeln ausnahmslos für alle webseiten/blogs gelten.
Also habe ich die letzten Tage und Wochen damit verbracht, mich darüber zu informieren was zu tun ist. Die bekannten Suchmaschinen sind da sehr hilfreich… und ich kann euch nur empfehlen, dieses auch zu tun.

Als erste Maßnahmen für eure privaten blogs die wichtigsten Punkte :
Ein Datenschutzhinweis ist für Websites grundsätzlich notwendig. Jeder Onlineauftritt muss eine Erklärung aufweisen, welche die Seitennutzer darüber informiert, welche personenbezogenen Daten erhoben, gespeichert und verwertet werden. So ist auch bei der Nutzung von WordPress dem Datenschutz auf diesem Weg Tribut zu zollen. Ihr solltet die im Netz angebotenen Erklärungen allerdings nicht einfach kopieren sondern abprüfen was für euch in Frage kommt – welche Dienste bzw. plugins  berücksichtigt werden müssen.

Weiterhin gehört ein Impressum auf jede Website, sodaß klar wird, wer die Seite betreibt.

Auch solltet ihr mit eurem Provider einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO abschließen. Sofern ihr auf dessen Webservern personenbezogene Daten verarbeitet, benötigt ihr einen ADV-Vertrag. Euer Provider wird euch da sicher weiter helfen.

Der Hinweis auf die cookies beim ersten Aufruf eurer Seite – bei wp gibt es da entsprechende plugins

Eine recht nützliche Checkliste findet ihr auf datenschutz.org – 
Hier wird sich besonders mit dem CMS System wordpress beschäftigt. (Für andere blogsysteme/Anbieter müsst ihr mal suchen)

Noch ein Hinweis für Nutzer der kostenlosen wordpress Variante : wusstet ihr, das auf euren blogs von Zeit zu Zeit Werbung geschaltet wird? Ihr selbst seht sie vermutlich nicht, aber eure Besucher.
Aber wie schrieb ein Anwalt hier so schön : „Für kurzfristigen Aktionismus besteht aber kein Anlass.“

Eine Bitte : informiert euch selbst umfassend – meine Kenntnisse habe ich auch nur zusammengetragen und wie heißt es so schön : jeder ist für sein Handeln selbstverantwortlich und Unwissenheit schützt vor Strafe nicht – bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker äh…. Anwalt !

eure ♥ Anne

6 Kommentare

  1. Die Rabenfrau sagt

    Hi Anne. Ist ein Mist mit dieser Verordnung. Da ich momentan gesundheitlich ausgenockt bin, habe ich gerade überhaupt keinen Kopp dafür und meine Homepage aus dem Netz genommen und den Blog auf nichtöffentlich gestellt. Grüßle Ursel

  2. Hallo liebe Anne, wunderschönes Foto und ich mag Ranunkeln sehr. Die neue Datenschutzverordnung bereitet mir nun auch Kopfzerbrechen nachdem ich das auch lange ignoriert bzw als für mich nicht relevant betrachtet habe. Ich bin froh, wenn ich an und an die Muße für einen Post finde und weiß nicht, wann ich die Zeit mir nehmen soll und hab auch grad nicht die Geduld und die Nerven dazu. Schweren Herzens werde ich meinen Blog wohl erst mal auf jeden Fall nicht öffentlich stellen und dann gucken, was ich umsetzen kann.. Löschen möchte ich ihn absolut nicht und hoffe, ich finde eine Lösung mit der ich und die DSVGO leben können. Dir noch einen schönen Tag. Hier ist es heute abgekühlt.

  3. Ingrid sagt

    Vergessen:
    Dein Blümchen finde ich übrigens ganz bezaubernd. Was ist es denn für eines und wie hast du diese Aufnahme so wunderbar hinbekommen?

    • annelie sagt

      Das ist eine Ranunkel – die Blüte wurde so von der Sonne beschienen … ich hab dann noch etwas mit einem Bildbearbeitungsprogramm „gespielt“
      Ganz liebe Grüsse zurück ♥

      • Ingrid sagt

        Tolle Farbe, wunderbares Licht, super geknipst, eben typisch Anne 🙂
        Ich wünsche dir ein schönes, langes Wochenende!

  4. Ingrid sagt

    Danke für die Mühe die du dir gemacht hast uns alles hier zu erläutern, aber für mich ist das alles ein spanisches Dorf….
    Noch einen schönen Abend und liebe Grüße,
    Ingrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.