umziehen
Kommentare 7

der letzte Tag..

bis auf die „Kuh“ am Boden und den grünen Wäscheschrank, sind nun heute – quasi auf die letzte Minute- alle Möbel die hier zu sehen sind, ausgezogen.
Der Ersteigerer des schönen Landhausbettes nahm dann auch gleich noch die Schränke mit (haha, das Schnäppchen seines Lebens) und Kamin und Sessel haben ein neues Zuhause bei lieben Freunden gefunden.
Fiene und ich werden die letzte Nacht auf der Matratze verbringen – in Gesellschaft von gepackten Umzugskartons mit Kleidung und einem Stapel abgehängter Bilder, die morgen von der Firma verpackt werden – gemütlich ist anders, aber es wird gehen. Ich hoffe nur, das ich vom Fußboden wieder hochkomme 😉

Nachdem wir zwei Mädels heute mittag noch einmal die „Schnüffelrunde“ durch die Stadt gemacht haben, werden wir heute Abend der Müritz noch Tschüß sagen… ja, diese Hunderunden werde ich schon vermissen. So dicht habe ich dann die Elbe und die Geschäftsstrasse in der neuen Heimat dann doch nicht vor der Tür.
Heute fühle ich mich ganz seltsam… manchmal kommen mir sogar ein paar Tränchen. So wie heute morgen als ich einer anderen Hundefreundin auf Wiedersehen sagte, und sie mich dann mit den Worten: ach wie schade – ich werde Sie vermissen! unbedingt drücken wollte. Tja, ich habe viele Schritte auf sie zu gemacht, aber scheinbar schließen die Mecklenburger nicht gern Freundschaften, die über ein „Guten Morgen“ hinaus gehen..
die Reserviertheit, die man uns Norddeutschen ja gern nachsagt, ist hier noch viel stärker vorhanden als gedacht. Nun ist zu spät – nun geh ich nach Hause!

Morgen früh um 8:00 kommt der Möbelwagen und ich denke, am frühen Nachmittag werde ich dann mit meiner Kleinen, der Kaffeemaschine und dem Luftbett in Richtung Hamburg starten.
Der Rest meines Haushalts kommt dann am Dienstag dort an und es gilt dann, sich einzurichten und einzuleben… möge die Übung gelingen !  (ich hab da ja Erfahrung 😉  )

Also, dann erst einmal Tschüß von hier – und wenn der rosa Riese mir wohlgesonnen ist, recht bald ein „Moin“ aus Hamburg !

Bis dann…..
eure ♥ Anne und Mrs. Beasley

7 Kommentare

  1. Gute Fahrt in Dein neues Zuhause. Pass auf Euch auf und wenn Du dann angekommen bist, fang nicht gleich an mit Auspacken, sondern ruhe Dich erst einmal aus. Ist ja nur eine Nacht auf dem Luftbett und die sind doch inzwischen schon ganz schön hoch. Bin gespannt wie Fienchen darauf schläft. Einen schönen Traum im neuen Heim (erster Traum in neuer Wohnung geht ja in Erfüllung). Wird schon alles gut werden.

    liebe Grüsse
    Brigitte die Weserkrabbe

  2. Ina sagt

    eine gute reise in den neuen lebensabschnitt! ich wünsche dir und fienchen einen entspannten und schönen heimweg 🙂
    liebe grüße!

  3. Helga sagt

    Alles Gute und eine gute Heimkehr. Alles wird gut, ich drück die Daumen.
    Liebe Grüße
    Helga

  4. Ingrid sagt

    Nun ja, man muss sich von so manchen liebgewonnenen Möbelstücken wieder trennen und von einigen lieb und teuer gewordenen Mitmenschen.
    Aber auch zu Hause wirst du wieder deine alten Bekannten und Freunde treffen, eventuell neue auf den Gassirunden kennen lernen und es dir in der neuen Wohnung so richtig gemütlich einrichten und dich wohlfühlen…
    Morgen geht es los – ich denk ganz fest an dich, liebe Anne *festumarm*
    Ingrid

  5. Das kommt mir ja sowas von bekannt vor…das mit der Hundebekanntschaft😉. Das war bei uns in Ostfriesland Programm. Und als wir dann fort zogen, wurde bitterlich geweint und gesagt: „Wie schade, die Nettesten ziehen wieder weg!“ Das muss man erstmal verdauen. Haken drunter und nix wie weg! Dann startest Du wieder durch. TOI TOI TOI und ganz viel Glück für die kommende Aktion – Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.