Ein letztes Mal

ging es heute noch einmal ins Südstadt Klinikum in Rostock. Es war ein Abschied mit gemischten Gefühlen…
einerseits froh, das ich mich gut fühle und ich nun dieses Kapitel auch schliessen kann – andererseits aber ein wenig traurig, das ich nun einen neuen Rheumatologen finden und mich mit ihm „anfreunden“ muss.
Ich bin natürlich etwas verwöhnt, denn mit „meinem Prof“ war ich immer sehr zufrieden und fühlte mich bei ihm stationär im Februar 2016 und auch bei den vierteljährlichen Kontrollbesuchen immer gut aufgehoben.
Ein Arzt, wie man ihn sich wünscht – fachlich super, neuen Behandlungsmethoden gegenüber aufgechlossen, und auch im menschlichen Umgang sehr angenehm. Ja, wir redeten – auch heute – viel auch über Privates und „zwischenmenschliches“.
Und so habe von ihm heute auch nicht leichten Herzens Abschied genommen.
Aber ich bekam viele Infos mit, die mir dann in Hamburg gleich die richtigen Weichen stellen und alle Daten meiner Krankengeschichte habe ich nun auch auf cd – hach, ich bin digitalisiert!

Vorgestern wurde es mir zum ersten Mal so richtig bewusst…
übernächsten Montag ziehe ich um ! Die Zeit ist gerannt – vom ersten Entschluss bis jetzt…
nun heißt es Gas geben – noch hat sich hier nicht viel getan, nur geplant und etwas aussortiert.
Ich lasse ja packen und auch auspacken, aber so langsam sollte ich mal in die Puschen kommen !

Bis zum nächsten Mal,
eure ♥ Anne

11 Kommentare

  1. Kerstin

    Wer die Wahl hat … und so 🙂 Wirst schon eine gute finden in HH, Schwoer ! Und wie – viel was besseres ??? 🙂 🙂 🙂
    Bald wieder zuhause …

  2. Ja liebe Anne, jetzt wird es langsam ernst. Wie gut, dass Du ein- und auspacken läßt. Das nimmt einem doch eine Menge Streß und es bleibt ja immer noch genug über. Auf jeden Fall hast Du die richtige Entscheidung getroffen und ich denke, dass Du Dich auch in Deiner alten Heimat wieder wohlfühlen wirst. Dass der Abschied vom Prof. Dir schwerfällt, kann ich auch nachvollziehen, denn es ist immer schwer gute Ärzte zu finden und wenn man dem dann auch noch voll vertrauen kann, ist das eine Seltenheit. Aber, wenn der seine Kontakte Dir zugutekommen läßt, hilft Dir das sicher schon viel weiter. Für die letzten 2 Wochen schicke ich Dir viel Kraft und Energie, bin mir aber sicher, Du schaffst das alles. Ich grüße dannschon mal Hamburg am 17. Feb. von Dir, da bin ich nämlich dort . Ich habe dort einen Theater-Termin worauf ich mich schon sehr freue. Ich werde dann berichten. Bis die Tage und gib Fiene ganz viele Krauler von mir.

    liebe Grüße
    Brigitte die Weserkrabbe

    • annelie

      Danke Brigitte !
      Viel Freude im Theater – wir tel. nächste Woche nochmal ♥

  3. Oh Oh … ich drück dir die Daumen für den Umzug,das alles heile und gut drüben ankommt. Insbesondere du und Fienchen 😉

    Alles Liebe
    Blackmoon

  4. Wie heißt es doch so schön – du hast immer noch einen Koffer in….

    Liebe Anne,
    du hast die Zeit im Meck-Pomm genossen – Menschen getroffen, die dein Leben bunt und schön gemacht haben – Momente erlebt, die dich ein Stück weiter tragen in eine Richtung, die nur du allein bestimmst. Jetzt kommt ein neuer Abschnitt – dieser wird genauso aufregend, bunt, spannend und mit viel Herzenswärme versehen sein, wie deine Zeit im Meck-Pomm.

    Für die Zukunft wünsche ich die das Allerbeste, vor allem Kraft und immer eine Hand breit Wasser unter dem Kiel.

    Kiel mal wedder in!

    Das Nordlicht aus Dresden 😉

    • annelie

      Danke für deine berührenden Worte.
      ich werde Waren und Meck-Pomm in guter Erinnerung behalten, ganz sicher. Es war eine schöne Zeit und ich bereue es auch nicht, hier gelebt zu haben.
      Und mit dem Koffer hast du Recht, ich werde bestimmt wieder kommen – diesmal als Tourist und als Freund.
      Denn der Kontakt zu den hier gewonnenen Freunden wird sicher nicht abreissen…
      Dir und deiner Familie auch alles Liebe – und ich hoffe, du wirst mich über spannende Neuigkeiten informieren 😉
      Wir werden uns lesen – auch in Zukunft !
      Bis dahin einach nur Tschüß ♥

  5. Ingrid

    Schade, dass du dir den Prof nicht mitnehmen kannst. Aber sicher hat er dir sehr gute Ratschläge mitgegeben und exzellente Kollegen empfohlen.
    Neugierig hast du mich jetzt auch gemacht…. wird das Geheimnis mal gelüftet werden?
    Auf jeden Fall wünsche ich dir alles Gute weiterhin und drück die Daumen für in 2 Wochen!
    Alles Liebe – Ingrid

  6. Du bist und bleibst ’ne Marke 😅, Anne eben. Das wird alles gut laufen, versprochen. Hättest Du den lieben Prof nicht nach einer Empfehlung in HH fragen können? Ich drück Dich – alles Liebe – Elke

    • annelie

      Die hab ich doch, die Empfehlung *lach* – sogar 3 zur freien Auswahl 😉
      und ich hab noch viel was Besseres, aber das schreib ich jetzt nicht 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.