ein echtes Nordlicht…

freut sich auch Weihnachten über Apfel-Sahne-Hering und knusprige Bratkartoffeln !
Dazu noch ein Bierchen  …. was will frau mehr !
Ich geb es ja zu: ich bin kein Gourmet… 😉 man möge es mir verzeihen !

Und nun nach dem essen noch einen Milchkaffee und dazu einen ‚Jameson Crested Ten‘  – es ist ja schließlich noch 7,5 Stunden Weihnachten !
Ach ja, Plätzchen sind auch noch da ! 😉

eure ♥ Anne

21 Kommentare

  1. Ingrid

    Ach hätte ich jetzt Lust auf eine Portion von diesem lecker aussehenden Bratkartoffeln und dem Sahnehering. Und wenn mich nicht alles täuscht, sind da auch rote Rüben drinnen, gell? Die sollen ja sehr gesund sein.
    Ich habe ein Glas Russen im Kühlschrank – das sind doch auch Heringe, die könnte ich nehmen, Äpfel und gekochte rote Rüben sind auch da, Sahne ebenso – gibst du sonst noch etwas dazu?
    Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln habe ich schon lange nicht mehr gemacht, darauf habe ich nicht gedacht. Sie sind wirklich viel besser als aus den gekochten.
    Danke für die Idee.

    Liebe Grüße – Ingrid

    • annelie

      Nö – rote Rüben sind da nicht dabei.
      Es sind Bismark Heringe Stücke aus dem Glas (ohne die Lake) – Zwiebelwürfel und Stückchen von Cornichons – alles sehr fein gewürfelt, Apfelstücke (ein süsser Apfel – der hatte rote Schale!)
      und Schlagsahne – die auch richtig aufschlagen! Vermischen und etwas ziehen lassen ! Weiter nichts – Würze kommt genug durch die Heringe

      • Ingrid

        Danke für die genaue Angabe der Zutaten. Cornichons werde ich mir morgen noch kaufen und dann die verlockenden Heringe mit Bratkartoffeln gleich nachmachen.
        Du bist auf jeden Fall ein Feinschmecker, so viel steht fest!

  2. Apfel-Sahne-Hering kenne ich natürlich nicht, wohne ja in einem Binnenland. Der Name liest sich aber gut, und auf dem Foto sieht das Gericht richtig lecker aus. Beim Milchkaffee kann ich schon eher mithalten, und mit dem Jameson stosse ich gerne mit dir an: Slàinte mhath!
    Herzlich, do

    • annelie

      die schmecken auch im Binnenland !
      und Jameson sowieso…. und 15 Jahren Sommerurlaub Irland , nur noch der !
      sláinte agad-sa !

  3. Find ich auch seeeehr lecker! Und den Braunen trinkst Du etwa zu den Bratkartoffeln??? Bei mir gäbs den hinterher. Und dann mach mal hinne und schreib die Eiladungskarten zum Bratkartoffelessen in HH mit H.-G., B. und ….;-)….miiiir.
    LG und einen ganz lieben Weihnachtsdrücker – Elke

      • annelie

        ich hab es schon verstanden – war doch Absicht 😉 Wink mit dem berühmten Zaunpfahl !

    • annelie

      den „Braunen“ trink ich zu Allem – heute mit dem Jameson allerings nur selten 😉 und dann auch nur nach 16:00 😉
      zu den Toffeln gab’s ein Bier!

    • annelie

      Tja…. gaaaanz langsam ! In einer ganz billigen Pfanne vom IKEA – Rapsöl – rohe Kartoffeln (ich nehm immer die kleinen festkochenden Drillinge) – mittlere Temperatur (bei mir 5-6)
      nicht wenden – ca. 8-10min. – dann schütteln und wenden – wieder 10min. und das so lange wiederholen bis sie so braun sind.
      Zuletzt noch einmal etwas Butter dazu und nochmal durchschütteln -das war’s !

      • Ich nehm auch immer rohe Kartoffeln. Warum, weiß ich nicht, aber bei meinem Opa hiessen die immer Dampfkartoffeln. LG

          • annelie

            Absolut nicht !
            Hab es früher auch nicht glauben wollen – aber schmecken viel besser als von gekochten Kartoffeln ! Wenn ich wieder in HH bin könnt ihr ja mal zum probieren kommen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.