Kommentare 0

Montagsausflug

Heute schien die Sonne endlich wieder und bei angenehmen Temperaturen stand ein Ausflug auf dem Programm.
Eine Stunde Fahrt durch flaches Land, Wiesen und Felder von West nach Ost und ich war in Enkhuisen.

Nördlich der niederländischen Hauptstadt Amsterdam liegt die Stadt Enkhuizen im Norden der Provinz Nordholland idyllisch am Ijsselmeer.

Früher lebten die Einwohner Enkhuizens überwiegend vom Fischfang und von der Seefahrt, heute ist der gemütliche Ort wegen seines gut erhaltenen Stadtbildes und seiner günstigen Lage für den Wassersport, ein echter Touristenmagnet geworden.

Enkhuizen ist mit seinen vielen altertümlichen Gebäuden ein richtiges Kleinod. Vor den typisch holländischen Cafés und Restaurants an den Kanälen – wie z. B. dem Dyk mit seinen historischen Schiffen, mit ihren typischen Zugbrücken – kann man wunderbar bei einem Cappuccino oder einem Pilsje in der Sonne sitzen und das Leben geniessen.
Für mich gab es natürlich Cappucino – den dann aber mit Blick auf  den früheren Befestigungs- und Leuchtturm Dromedaris – Drommedaristoren – aus dem Jahre 1540 , das mächtige Wahrzeichen der Stadt Enkhuizen.

Danach bin ich noch in den alten Hafen geschlendert und auch die kleinen Gassen waren sehenswert.
Bemerkenswert finde ich auch, wie toll die kleine Fiene solche Ausflüge in Städtchen und Cafés mitmacht. Sie läuft neuerdings „bei Fuß“ ohne grosses Gezerre und auch andere Vierbeiner werden meistens ignoriert ! Dafür gab es dann heute auch die Keks-Beigabe zum Cappucino als Belohnung!

Schön war’s  – mal sehen, was ich Morgen mache – Hauptsache, das Wetter spielt wieder mit !
♥ – eure Anne

Schreibe eine Antwort