Kommentare 1

28 Tage Challenge / Tag 4

Tag  4:  Mein Traumjob

Als Kind hatte ich den Wunsch nach dem Traumjob, den wohl viele Mädchen haben : Schauspielerin !
Wie ihr seht,  ist daraus nix geworden – zum einen fehlte Mut und zum Anderen wohl auch Talent
( Seifenopern im TV gabs ja damals noch nicht, das wäre vielleicht gegangen – da sind viele Darsteller ja ziemlich talentfrei )
Sängerin ging dann aus den selben Gründen auch nicht – ein Segen für die Menschheit 😉
wobei ich sagen muss : ich bin viel zu früh geboren worden !
Aus mir wäre heutzutage bestimmt eine Rapperin oder so geworden – da muss frau ja nicht singen können!
Nach einem kurzen und langweiligen Gastspiel an der Uni und einem Volontariat bei einer Privatbank, bin ich dann bei einem grossen Energiekonzern gelandet und habe dort mein Berufsleben lang meistens in einem Büro gesessen und meine Brötchen verdient – und das war gar nicht so langweilig wie man denken könnte und auch recht gut bezahlt – zwar kein „Traumjob“  – aber wer hat den schon?
Nach etwas mehr als 30 Jahren in ein und der selben Firma, konnte ich dann nach einer Sonderregelung mit 55 Jahren in eine Beurlaubung gehen, die dann später nahtlos in den Ruhestand überging. Das hatte dann am Ende des Berufslebens dann doch noch etwas von einem „Traumjob“ :  😉 

1 Kommentar

  1. Liebe Anne,
    das hört sich wirklich nach einem angenehmen Berufsleben an. Heutzutage wird zwar immer „Spaß“ gefordert, aber in der Realität ist man ja froh, wenn einen die Arbeit nicht krank macht, gell.
    Lieben Gruß
    moni

Schreibe eine Antwort