Kommentare 3

Glück gehabt !

nach einer wunderbar ruhigen Nacht und einer intensiven Behandlung in Form von Kuscheleinheiten, konnten die beiden kleinen „Soldaten“ heute Morgen ihre übliche Runde am Ufer der Müritz drehen !
Was bin ich froh, das alles gut ausgegangen ist, und mir die teure Tierklinik erspart blieb! 
Der Tip von Elke, Aspirin in Wasser zu lösen und darin die Pfote zu baden, war also wirklich „Geld wert“ , wie man so schön sagt 😉
Danke für all eure guten Wünsche und Daumendrücken, denn das hat der „Mama“ geholfen ♥
Euch einen guten Start in die neue Woche,
die Anne ♥

3 Kommentare

  1. Wie schön, dass dem Fienchen dieser gute Tipp geholfen hat und dir damit auch einiges erspart worden ist.
    So fängt die Woche ja ganz gut wieder an, gell?

    Liebe Grüße und weiterhin alles gute für euch drei,
    Ingrid

  2. Siehste! Ist doch schön, wenn ich helfen konnte. Wir haben diesen Tipp in Ostfriesland von unserem Tierarzt bekommen, als eine unserer früheren Hundedamen permanent verletzte Pfötchen hatte. Da wurden diese Bäder regelmässig mit Erfolg eingesetzt. LG und Knuddler für die beiden Süßen (für Dich natürlich auch 😉 ) – Elke

Schreibe eine Antwort