Kommentare 13

4 in a box

als ich meine Fotos für die  „4 in a box“ zum Thema Licht  raussuchte, fiel mir dieses alte Gedicht aus meiner Kinderzeit ein. Und weil es – wie ich finde – so schön zum ersten Bild und zur Vorweihnachtszeit passt, habe ich es euch hier aufgeschrieben. Ich hoffe, ihr versteht ein wenig Plattdütsch 😉

Kiek ins, wat is de Heben so rot.
Dat sünd de Engels, de backt dat Brot.
De backt den Wiehnachtsmann sin Stuten,
för all de lütten Leckersnuten.

Nu flink de Teller ünnert Bett,
und legg ju hen und wes recht nett.
De Sünnerklas steit för de Dör,
de Wiehnachtsmann de schickt em her.

Wat de Engels hebbt backt, dat schöllt ji probeern
und schmeckt dat good, denn hört se dat gern
und de Wiehnachtsmann smunzelt:
„Nu backt man mehr,“
ach, wenn doch blos ers Wiehnacht weer.

(Altes plattdeutsches Volksgedicht)

Euch allen ein schönes Wochenende und einen gemütlichen 1. Advent !
♥ – eure Anne

13 Kommentare

  1. Liebe Anne, danke für das schöne Gedicht, das ich auch noch aus Kindertagen kenne und jedesmal, wenn ich einen roten Abendhimmel sehe, muss ich daran denken. Ein schönes erstes Advents-Wochenende und Grüsse an die Süßen.

    liebe Grüsse
    Brigitte die Weserkrabbe

  2. Hübsches Gedicht; habe es sogar kapiert. Bei uns backen die Engel das ganze Jahr durch (auch ohne roten Himmel?) , weil Coppenrath in unserem Ort eine Filiale hat. Deine Box ist schon richtig weihnachtlich. Stramme Leistung für’n Weihnachtsmuffel ☺. LG Elke

    • annelie

      hihi, das sind die einzigen die Kekse ohne Zucker herstellen, die wirklich angenehm schmecken!
      Tja, wenn so ein Riesenbaum nur ca. 30 m entfernt von meiner Wohnung steht, kann man sich schlecht „entziehen“ *lach*
      Aber ich habe auch meine dänische Wichtelfamilie aufgestellt und ihnen einen Stern aufgehängt !
      Drück dich ♥

Schreibe eine Antwort