Kommentare 3

ich seh dich …

manchmal möchte ich mich so verstecken, wie Suzy Crumble hier im Gras von Park Hall ….
besonders dann, wenn Dinge anstehen vor denen ich Angst od. wenigstens so ein ganz gewisses Grummeln im Magen verspüre.
Dinge, wie der Arztbesuch morgen Nachmittag: der Rheuma – Professor möchte mich sehen und ich muss ihm erzählen, das ich mir von den jetzt eingesetzen Biologicals weit mehr versprochen hatte.
Nach jetzt 16 Wochen Behandlung setzen Nebenwirkungen ein, die ich nicht prickelnd finde: wie z.B. das Prickeln in den Füssen. Wenn man eh schlecht einschlafen kann, macht es einen irre und fördert nicht gerade den Einschlafmodus…
ich würde es ja vielleicht noch in Kauf nehmen, wenn die typischen Rheumaschmerzen und die Steifheit verschwunden wären – aber nix da.
Auch stehen morgen wieder die Blutuntersuchungen an, die den Zustand von Leber und Nieren anzeigen. Vor den Werten gruselt es mich – hatten die mich doch im Januar ins Krankenhaus gebracht.. . bitte nicht wieder !
Und so verbringe ich diesen Regensonntag nicht nur mit Trübheit draussen, sondern auch mit trüben Gedanken in mir drinnen.
Es ist schon etwas Wahres daran, wenn man scherzhaft sagt, das zum Altwerden ziemlich viel Mut gehört !
Nur gut, das gleich Freundin mit Hundefreund zum Tee kommt und hoffentlich diese trüben  Gedanken verjagt. Eine Runde ‚Rummy Cup‘ hilft da sicherlich 😉

Euch noch einen schönen Sonntag und bitte, drückt mir die Daumen für Morgen und Du, liebes Schicksal, wenn ich mich verstecke, ruf‘  bitte nicht so laut :  „ich seh dich“ !
♥ – eure Anne

3 Kommentare

  1. Natürlich werden alle verfügbaren Daumen gedrückt. Das ist ja nicht schön, dass die neuen Medikamente nicht die erhofften Erleichterungen bringen, sondern auch noch blöde Nebenwirkungen haben. Dabei liest man doch immer wieder, dass die in der Rheuma-Forschung inzwischen einen erheblichen Fortschritt gemacht haben. Ich müßte ja eigentlich auch mal zum Rheumatologen, habe aber auch Angst vor dem was dann evtl. auf mich zukommen würde. Ich versuche ja immer noch andere Wege zu gehen, aber helfen tun die auch nicht. Also, ich hoffe für Dich, dass die Werte trotzdem nicht so schlecht sind wie Du befürchtest und dass ihm gegen die Nebenwirkung vielleicht auch noch etwas einfällt. Altwerden braucht Mut und Stärke und wenn man alleine ist noch mehr. Viel Glück morgen.

    liebe Grüsse
    Brigitte die Weserkrabbe

Schreibe eine Antwort