Kommentare 2

London für Leib und Seele

Darf ich euch mit Dr. Frieda Klein – Psychotherapeutin –  bekannt machen ?

Ich habe selten spannendere Bücher dieser Art gelesen. Die Art wie Nicci/French schreiben mag zwar in manchen Teilen der Bücher zu „langweilig“ für manche Menschen sein, doch mir gefällt der Stil wie langsam immer mehr Spannung aufgebaut wird.
Es sind in all denWerken von Nicci/French die wechselseitigen Beziehungen ihrer Figuren, deren Liebesbeziehungen und Familien, deren »dunkle Seiten«, die den Reiz der Geschichte ausmachen. So auch hier. Keine rasante Achterbahnfahrt, nur eine Bootstour auf der Themse durch zarte Schattierungen von Grau, denn ein hartes Schwarz-Weiß wäre in Nicci/Frenchs feinsinnigem Psychothriller so unpassend wie ein Märchen ohne ein »Sie lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage«.
Man kommt zum Ende und rechnet mit allem und trotzdem haut einen das Ende der Geschichte noch um.
Ich kann die Bücher nur weiterempfehlen – lasst euch von Frieda Klein in die ‚dunkle Welt‘ Londons entführen.

Viele wissen ja, das ich mich bei einigen Büchern gern in die Welt in der sie spielen versetze..
Z.B – gab es bei Schwedenkrimis oft Zimtschnecken zum Kaffee !  😉
Jetzt passte es hervoragend, das es am Donnerstag bei einem Discounter mit „L“ eine Britische Aktion gab !
Eingekauft wurden Shortbread Fingers, Fish & Chips, Orangenmarmelade, Old Cheddar und Apple Crumble !
Hach, die Marmelade gab es heute schon zum Frühstück, einige Shortbread Fingers gleich zum Afternoon Tea und heute Abend gibt es… na was wohl ? Fish and Chips !!
Somit bin ich für die Lesestunden in London bestens versorgt !
Have a nice evening 🙂

2 Kommentare

Schreibe eine Antwort