Kommentare 6

inside7 am Mittwoch

7button1

Die letzten Tage waren einfach grauenhaft…
Frau Rheuma hatte von Tango zu Charleston gewechselt. Ich fange an, sie immer mehr zu hassen…
Die endgültige Diagnose aus dem KH ist ein geschädigtes Knochenmark, eine schwere Anämie, eine vergrösserte Milz und noch einige weitere, leichtere Schädigungen von anderen Organen.

Alles Folgen einer Vergiftung durch das Langzeit Basis Rheumamedikament MTX. Dieses wurde dann ja sofort vor 6 Wochen abgesetzt, weil die Ärzte es schon gleich vermutet hatten, erst aber alles gründlich abklären mussten. Leider hat dieses Medikament diese Nebenwirkungen und ich habe alle „mitgenommen“. War aber z.T. auch eigene Schuld… nun ja, nobody is perfect.

Nun hatte ich fast eine Woche lang einen Rheumaschub vom feinsten (war zu erwarten und er hörte aber auch nicht von allein wieder auf wie sonst) – alle Gelenke von Schulter bis Fussknöchel  waren geschwollen, morgens fast steif und schmerzten wie verrückt. Am schlimmsten waren die Knie und die Hände. Die mir schon vorsorglich mitgegeben Schmerzmittel halfen nur bedingt… es war wirklich nicht zum Aushalten und ich bin ja schon einiges gewohnt, aber das – nee! Treppen rauf und runter war die absolute Hölle – und ich muss das ständig – ich sag nur „Maisonette“.
Also bin ich dann gestern wieder zum neuen Rheumatologen. Es gab sofort den Anfang einer mehrtägigen Cortisonbehandlung, ein neues BasisRheumamittel und andere Schmerztabletten.
Und was war heute morgen?
Ich kam tatsächlich aus dem Bett wie 63 und nicht wie 105 Jahre!
Die grausamen Schmerzen waren nicht weg aber viel weniger  – und ich konnte wieder fast schmerzfrei die Treppe bewältigen! Hach, es war einfach wie eine Erlösung!
Nun am Nachmittag sind auch die Finger wieder einigermassen abgeschwollen und sehen nicht mehr wie Bockwürstchen aus, sodaß ihr nun eure inside 7 bekommen könnt:

richtig schön … sind jetzt abends all die im Lichterglanz strahlenden Fenster und Vorgärten in meiner Umgebung.

endlich… geht dieses Jahr seinem Ende entgegen – es war nicht so gut für mich, aber es kann ja nur besser werden!

Bemerkenswert…  „Erfahrung ist ein Anzug, der mit den Jahren immer besser passt “

glücklich macht mich… das ich Freunde habe, die mich nicht vergessen und für mich da sind, wenn ich sie brauche

mein Leben… war nicht immer so, wie es hätte sein sollen – aber ich finde es gut so, wie es jetzt ist – mit kleinen Einschränkungen 😉

Weihnachtsstress… kommt hier nicht auf – ich bin ein Weihnachtsmuffel geworden. Aber ich freue mich auf den 24. 12 – da bin ich bei einer sehr lieben Freundin zum Fondue – wir zwei und 5 Wauzis – das wird ein Spaß!

selbst Schuld… wer sich vom allgemeinen Weihnachtszeitstress anstecken lässt. Versuchts doch mal mit etwas mehr Ruhe, Freundlichkeit, Gelassenheit und Entspannug…

so, nun viel Spaß beim Beantworten und euch allen noch einen schönen und gemütlichen Abend!
wie immer, eure Anne 🙂

6 Kommentare

  1. Loola

    Ach Anne ….
    Vergiftungen dauern bis zu 6 monten, manchmal laenger, bis der Koerper sie ‚ besiegt‘ hat – on the upside that’s a lot of scope for improvement 🙂 as the toxins leave your body ! Wenn mensch sich den jetzt zustand betrachtet, ist es schon viel besser geworden … treppen steigen geht wieder – na, das ist doch schon mal was 🙂
    Frau Rheuma tanzt bald Blues, schwoer !
    Knuffels aus dem Grenzland,

  2. Ingrid

    Das sind aber keine guten Neuigkeiten, liebe Anne. Ich verstehe nicht, dass Ärzte solche Medikamentenkeulen überhaupt verschreiben! Hoffentlich geht es jetzt wieder aufwärts mit deinem Gesundheitszustand. Man sollte immer versuchen alternative Behandlungsmethoden zu finden und alles auszuprobieren, was weiterhilft.

    Ich schicke dir ganz liebe Grüße und denk an dich.
    Ingrid

  3. Habe ich diesmal total verschwitzt, meine Liebe. Bin auch gerade cortisongedopt, wegen heftigen Klingelohrs! Das ist vielleicht bescheuert!
    Gut, dass deine Behandlung anschlug. Meine leider nicht. Bei mir piept’s immer noch…
    Grüßle
    Ursel

  4. Ach menno, du machst vielleicht Sachen! Aber du kannst nicht mal ahnen, wie gut ich mich in dich hinein versetzen kann. Ich hoffe jetzt nur, dass dir die neuen Medis helfen und nicht wieder irgendwas anderes schädigen.
    Mit Weihnachten habe ich auch nichts am Hut und Stress kommt ganz sicher bei mir ebenfalls nicht auf. Wenn das Jahr rum ist, werde ich drei Kreuze machen. Ich fasse normalerweise nie Vorsätze, aber für 2015 und den Rest meines Lebens werde ich mit dieser Gewohnheit brechen. Am 31.12. werde ich kundtun was es ist 😉
    Die „inside7“ lasse ich diese Woche mal aus. Nicht böse sein, ja?!
    Dir weiterhin gute Besserung! Tritt die Frau Rheuma zur Tür raus. Dauerbesuch ist absolut unerwünscht!
    Alles Liebe und einen kuscheligen Abend wünscht dir
    Maksi

    • annelie

      Warum sollte ich böse sein, ist doch zum Glück kein „pflichtprogramm“ – grins.
      Da bin ich aber gespannt, was da am 31.12. bei dir passiert, hmmmm – könnte es sein, das ich es erraten kann?
      Ganz liebe Grüsse
      Anne – die doch soooo neugierig ist!

Schreibe eine Antwort