gerettet !

Ohhh, da schwimmt was – ob es Hilfe braucht ?

Soll ich es wagen –  lieber doch nicht?
ist bestimmt saukalt, oder?
Aber andererseits – wenn „es“ doch Hilfe braucht ? !

Boah, welche Anstrengung!
Und widerspenstig ist  „es“ auch noch…
aber ich schaff‘  das!

Brrrr ….. geschafft  -wie immer – war klar, oder?

Aber schweinekalt war das wirklich – da friert einem ja alles ab!
Nochmal mach ich das aber nicht im Februar!
Soll „sie“ doch besser auf ihr „es“ aufpassen!
Oder war das etwa Absicht? – grrrrrrrr 😉

Ja ja, das Leben als „Rettungshund“ ist schon schwer…..

euch allen einen „einsatzfreien“ Sonntag!

8 Kommentare

  1. Danke Marc!
    Ich habe mir gerade deine Fotos angesehen –> atemberaubend!
    Herzliche Grüsse
    Anne

  2. Lieben Gruß von Schwimmhund zu Schwimmhund, hier war auch Anschwimmen angesagt, ohne Rettungstrophäe zwar, aber immerhin einige Peenemeter lang 😉

    Wochenendlichen Gruß an das Elbtrio

  3. Eine nette Geschichte, hat Spaß gemacht dem Rettungshund zuzusehen und Deinen Text zu lesen!

    Herzlichen Gruß,
    Marc

  4. Hallo ,
    heute fuhren wir nach HH und an Geesthacht vorbei…und an der Abfahrt zum wasser. Ich habe sooooo an Euch gedacht.
    Da war Ala heute wieder baden , wie schön…. ich wäre so gerne dabei gewesen 🙂
    Ganz liebe Grüße
    Angela

  5. Danke liebe Elke!
    euch auch einen schönen Sonntag – das Himmelsblau und der Sonnenschein sind hier schon fast „unwirklich“ !!!

  6. Hallo Malina !
    Ala liebt Wasser !
    Er ist der Erste am Strand bzw. Ufer und ist aus dem wasser wirklich nur mit „sanfter Gewalt“ wieder heraus zu kriegen!
    Vielleicht war er mal ein Seehund, wer weiß ? 😉

  7. Sehr, sehr schön! Schon ein toller Rettungshund, Dein Ala! Schönen Sonntag auch für Euch Drei – Gruß Elke

  8. Das ist aber eine schöne Bildergeschichte, liebe Anne 😉 Herzallerliebst! Mein Hund wäre niemals ins kühle Nass gesprungen, doch Deinem Hund schien es – bis auf die Kälte! – überhaupt nichts auszumachen. Mein Sam war dagegen ziemlich wasserscheu und baden verabscheute er sehr. Er ließ es wirklich nur mit Murren und Knurren über sich ergehen. Danach roch er aber immer taufrisch 😉 Nachdem sein Fell halbwegs trocken war, rannte er immer wie wild um die Couch herum und rieb sich das Fell daran. Das war immer sehenswert 😉

    LG
    Malina

    P. S.
    Ich wünsche Dir und Deinen süßen Hunden einen wunderschönen Sonntag Mittag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.