Kommentare 3

Memories of Ireland

gestern Abend lief im ZDF der erste Teil einer neuen Krimireihe: „Jack Taylor – Der Ex Bulle“  nach den Romanen von Ken Bruen .
Da musste ich natürlich vor dem Fernseher sitzen, denn nicht nur das die Romane in Irland spielen, nein, auch noch in Galway – einer Stadt, die ich besonders mag.
Die eigentliche Krimi Handlung war gut und spannend und auch die Figur des „Jack Taylor“ mit dem Schotten Iain Glen (Game of Thrones, Downton Abbey) wirklich gut besetzt.
Noch viel schöner aber waren für mich die Aufnahmen aus der Stadt und vom Hafen. Überall bin ich damals dort lang gelaufen und so vieles habe ich noch wiedererkannt –
und als dann die Sängerin im Pub auch noch „Galway Bay“  gesungen hat…
ja da musste ich dann doch schlucken und mal ganz tief Luft holen!

Viele Fotos habe ich damals in Galway gemacht, die leider alle auf der alten zerstörten Festplatte waren – gone with the wind….
Deswegen werde ich nächsten Sonntag bestimmt wieder um 22:00h vor dem TV sitzen – mit einem kleinen ‚Jameson Gold‘ , einer Packung Tempo und ganz vielen Erinnerungen im Herzen!

(die beiden Herren in der Fussgängerzone sind übrigens
W.B.Yeats und Lord Byron, zwei berühmte irische Dichter. Was sie sich wohl dort erzählt haben? )

„If you ever go across the sea to Ireland
Then may at the closing of your day
You will sit and watch the moon rise over Claddagh
And see the sun go down on Galway Bay.“

Euch allen einen guten Start in die neue Woche

3 Kommentare

  1. Ich seh‘ Dich richtig da sitzen, Whiskey nippend, Zigarettchen geniessend, einen kleinen Süßen rechts und eine kleine Süße links von Dir, Krimi guckend, und ich bin sooo weit weg

Schreibe eine Antwort