Kommentare 10

It’s crimetime

crimetime
Ich habe mal den Sprung über den grossen Teich gewagt und meine geliebten britischen und skandinavischen Ermittler verlassen.
Es ging nach San Francisco zum Schauplatz der packenden Thrillerserie um Lieutenant Lindsay Boxer und den „Women´s Murder Club“ .

Erschaffen wurde die 10 bändige Thriller Reihe von James Patterson
Seine Thriller um den Kriminalpsychologen Alex Cross machten ihn zu einem der erfolgreichsten Bestsellerautoren der Welt.

Im Mittelpunkt der Romane um den Women´s Murder Club steht eine echte Powerfrau, voller Ehrgeiz und Energie, die dennoch mit Leib und Seele Frau ist.

Lieutenant Lindsay Boxer ist der einzige weibliche Inspector in leitender Position beim San Francisco Police Department und benötigt eine Menge Durchsetzungsvermögen, um sich gegen die männliche Übermacht und deren machohafte Denkweisen durchzusetzen. Mit mädchenhaftem Charme und eleganten Businesskostümen ist da kein Durchkommen. Die selbstsichere Lindsay macht ihren Job, ist konsequent, nervenstark und gelegentlich knallhart. Dass sie dabei nicht zum abschreckenden Flintenweib wird, sondern trotzdem eine weiche, weibliche Seite behält, ist ihrem Schöpfer Patterson zu verdanken, der sich auf ganz erstaunliche Weise in diese Frau hineinzudenken vermag.

Patterson lässt seine Heldin inmitten der aggressiv-männlichen Atmosphäre der Mordkommission echte Frauenfreundschaft erleben. Gemeinsam mit ihren drei besten Freundinnen gründet sie den „Club der Ermittlerinnen“, einen kriminalistischen Frauenstammtisch. Bei eiskalten Margaritas treffen sich Lindsay, die Gerichtsmedizinerin Claire Washburn, die Journalistin Cindy Thomas und die Staatsanwältin Jill Meyer-Bernhard regelmäßig in ihrem Stammlokal, um aktuelle Fälle zu diskutieren und im privaten Rahmen Informationen auszutauschen. Die Vier sind auf diese Weise ihren ermittelnden Kollegen oftmals um Meilen voraus, wenn es darum geht, einen Mörder dingfest zu machen.

Der Autor legt mit seinem Stil und den kurzen Kapiteln ein erhebliches Tempo vor.
Auch versteht er es zu verwirren, denn kaum glaubt man zu wissen wie es ausgehen wird, wartet er mit überraschenden Wendungen auf, die die Gedankengänge des Lesers über den Haufen werfen.

Bisher habe ich in den letzten Tagen die ersten 4 Bücher gelesen und muss sagen, sie haben mich gefesselt. Mir gefällt es ja, wenn es sich nicht nur um das Verbrechen dreht, sondern auch die Rahmenhandlung ansprechend ist und ich etwas über die agierenden Personen erfahre. Mich interessiert einfach auch das „drumherum“, das macht die Personen für mich erst lebendig.
Und davon gibt es in den Büchern über den Klub der Ermittlerinnen reichlich.

Also freue ich mich jetzt auf die nächsten 6 Bücher, die sich schon auf meinem kindle befinden.
Die richtige Reihenfolge der Bücher ist übrigens leicht zu merken: schon im Titel sind sie von 1 – 10 durchnummeriert.

So, nun also schnell Tee kochen, ein paar Kekse dazu stellen und dann einfach abtauchen in die Welt der Lindsay Boxer….
eure
anne

10 Kommentare

  1. twistedthoughts

    Moin Elke!
    da werd ich mir die Serie gleich vormerken – der Winter kommt ja erst 😉
    Warum deine Kommentare gefressen werden ist mir schleierhaft….. ich glaub nicht, das es am blog liegt.
    Wünsch dir einen guten Wochenstart und liebe Grüsse zurück – die Anne 🙂

  2. …und zum 3., weil’s so schön war: ich wollte Dir mitteilen, dass ich schon lange Fan von Pattersons Büchern bin. Die Murderclubreihe habe ich auch komplett durch. Ganz besonders gerne lese ich die Geschichten um den New Yorker Ermittler Michael Bennett. Super spannend. Und die ganz freien (also ohne immer wieder kehrende Ermittler) sind richtig heftig. Nichts für schwache Nerven. Für mich genau richtig. Liebe Grüsse und eine schöne Woche – Elke

Schreibe eine Antwort